Backen zu Ostern: 4 unvergessliche Rezepte

backen zu ostern
Über die Osterfeiertage zählen wir keine Kalorien, wir lassen uns lieber diese Köstlichkeiten schmecken
Foto: Food&Foto/ Sanella

Mit diesen Rezepten kann Ostern kommen!

Zuckerblüten, die aus Muffins wachsen, Marzipanschmetterlinge, die auf Torten landen und ein Maulwurf der aus unserer Lieblingstorte klettert. Ostern kann kommen!

An Ostern schlemmen wir nach Herzenslust. Wenn Freunde und Familie sich zum Kaffee ankündigen, sollten ein paar Leckereien nicht fehlen. Wir hätten Karottenküchlein mit Frischkäsehaube, Vanille-Buttercremetorte, Marmorkuchen mit Blümchen-Muffins und einen unschlagbar leckeren Maulwurfkuchen im Angebot.

Hier kommen unsere Osterrezepte:

Karottenküchlein mit Frischkäsehaube

Zutaten für ca. 12 Stück

  • 1 Bio-Orange
  • 3 Möhren
  • 100 g Butter
  • 1 Vanilleschote
  • 3 Eier (Größe M)
  • 130 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 75 g gemahlene Haselnüsse
  • 175 gDoppelrahmfrischkäse
  • 70 gPuderzucker
  • 2 EL Schlagsahne
  • 12 große Dekorblüten

Zubereitung:

1. Orange heiß waschen und die Hälfte der Schale dünn abreiben. Orange halbieren, eine Hälfte auspressen.

2. Möhren schälen, putzen und raspeln.

3 Butter schmelzen. Vanilleschote der Länge nach einschneiden und das Mark mit dem Messerrückenherausschaben. Eier, Zucker, Salz, Orangenschale und Vanillemark mit den Schneebesen des Handrührgerätscremig rühren. Mehl, Backpulver und Nüsse vermengen, unterrühren. Butter, Möhrenraspel und Orangensaft ebenfalls unterrühren.

4. Mulden eines Muffinblechs (12 Mulden) oder Guglhupfförmchen fetten und mehlieren. ¾ des Teigs einfüllen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 Grad/Umluft: 150 Grad) ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen. Küchlein auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

5 Frischkäse, Puderzucker und Schlagsahne mit den Schneebesen des Handrührgeräts ca. 3 Minuten cremig schlagen. Creme in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen. Küchlein mit Creme und Dekorblüten verzieren.

Vanille-Buttercremetorte

Zutaten für ca. 12 Stücke (Springform Ø 26 cm)

  • 4 Eier
  • 150 g plus 120 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker (z. B. „Vanila“ von Pickerd)
  • 100 g Mehl
  • 100 gSpeisestärke
  • 3 TL Backpulver
  • 120 ml plus 2 cl Weißwein
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 250 g weiche Butter
  • 125 gHimbeergelee
  • gehackte Pistazien
  • Zuckerperlen
  • Marzipanschmetterlinge

Zubereitung:

1. Für den Biskuitteig die Eier trennen, Eigelbe, 3 EL lauwarmes Wasser, 150 g Zucker und 1 EL Vanillezuckerweißschaumig aufschlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eigelbcreme geben.

2. Eiweiße steif schlagen, auf die Mehlmischung geben. Beides vorsichtigunterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 Grad/Umluft: 160 Grad/ Gas: Stufe 3) ca. 25–30 Minuten backen.

3. Boden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, einmal waagerecht durchschneiden und beide Hälften mit Weißwein tränken.

4. Für die FüllungPuddingpulver mit etwas Milch, 1 EL Vanillezucker und 120 g Zucker verrühren. Restliche Milch aufkochen, angerührtes Puddingpulver dazugeben, nochmals aufkochen und anschließend abkühlen lassen.

5. Die Butter schaumig rühren und esslöffelweise unter den Vanillepuddinggeben.

6. Den unteren Boden mit Himbeergelee bestreichen und eine Schicht Buttercreme aufstreichen. Die obere Hälfte auflegen und die Oberfläche sowie den Rand der Torte mit der restlichen Buttercreme bestreichen. Ca. 2 Stunden kalt stellen.

7. Torte mit den gehackten Pistazien bestreuen, aus den Zuckerperlen Blüten legen und schließlich mit Marzipanschmetterlingen dekorieren.

Marmorkuchen mit Blümchen-Muffins

Zutaten für ca. 34 Stück

  • 75 gWeizenmehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen geriebene Zitronenschale (z. B. „Finesse“ von Dr. Oetker)
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier (Größe M)
  • Zum Verzieren:
  • 100 gMarzipanrohmasse
  • 25 gPuderzucker
  • Lebensmittelfarbe in Rot, Gelb und Grün
  • 200 g kalte Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen „Sahnesteif“
  • Außerdem: fertigen Marmorkuchen (z. B. von Dr. Oetker), Mini-Papierbackförmchen und Mini-Muffinform, Keksausstecher in Blütenform und Holzspieße

Zubereitung:

1. Papierbackförmchen in die Mini-Muffinform setzen. Backofen vorheizen (E-Herd: 180 Grad/Heißluft 160 Grad).

2. Mehl mit Backpulver in einer Rührschüsselmischen. Übrige Zutaten hinzufügen, zum glatten Teig verarbeiten.

3. Teig in einen Gefrierbeutel geben, diesen gut verschließen, eine Ecke abschneiden. Teig gleichmäßig in die Förmchen spritzen. Form auf dem Rost mittig für ca. 20 Min. in den Backofen schieben.

4. Muffins nach 10 Min. aus der Muffinform lösen, auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

5. Marzipanrohmasse mit Puderzuckerverkneten, mit grüner Lebensmittelfarbe färben. Marzipan ausrollen, mit einem Keksausstecher ca. 25 Blüten ausstechen.

6. Sahne mit Vanillezucker und „Sahnesteif“ steif schlagen. Sahne halbieren. Eine Hälfte mit gelber, die
andere mit roter Lebensmittelfarbe färben. Nacheinander in einen Spritzbeutelmit Sterntülle füllen, Muffins damit verzieren.

7. 12 Marzipanblüten in 8 Teile teilen, je 4 als Blätter in die Sahne stecken.

8. Fertigen Marmorkuchen an der Oberfläche begradigen, umgedreht auf eine Platte stellen. Restliche Marzipanblüten halbieren, als Bordüre um den Kuchen legen.

9. 8 Cupcakes auf den Kuchen setzen, ein paar weitere auf Holzspieße setzen, in den Kuchen stecken.
Die restlichen ringsum verteilen.

Maulwurfkuchen

Zutaten für ca. 12 Stücke (Springform Ø 26 cm)

  • 100 g zimmerwarme Margarine (z. B. Sanella)
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 30 gBackkakao
  • 1 Prise Salz
  • 75 ml Milch
  • 500 mlSahne plus 2 Päckchen „Sahnesteif“
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 gSchokoflocken
  • 3 Bananen
  • braunes und rosa Marzipan

Zubereitung:

1. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 180 Grad/Umluft: 160 Grad). Springform fetten.

2. Margarine und Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einer cremigen Masse schlagen. Eier nacheinander unterschlagen.

3. Mehl, Backpulver, Kakao und 1 Prise Salz vermischen, mit der Milch unter den Teig rühren.

4. Teig in die Springform füllen, ca. 30 Min. backen. Auskühlen lassen.

5. Erkalteten Boden auf eine Platte legen, mit einem Esslöffel ca. 5 mm tief aushöhlen, dabei rundherum
einen Rand von ca. 2 cm aussparen. Die entnommene Masse in einer Schüssel grob zerkrümeln.

6. Schlagsahne und „Sahnesteif“ mit Vanillezucker steif aufschlagen. Schokoflockenunterheben.

7. Bananen schälen, längs halbieren. Die Bananenhälften mit der flachen Seite auf den ausgehöhlten Boden legen.

8. Die Sahne kuppelartig bis an den Rand auf den Boden streichen, mit den Kuchenkrümeln bestreuen. Ca. 2 Stunden kühl stellen. Wer mag, kann aus Marzipan noch einen niedlichen Maulwurf formen (wie abgebildet) und diesen auf die Torte setzen.

Kategorien: