Bademode für Frauen, die den Brustkrebs besiegt haben

melissa odabash bademode brustkrebs
Foto: PR

Eine Bademoden-Kollektion für mehr Selbstbewusstsein

Was auf den ersten Blick niemand erkennt: Diese Bademode richtet sich an Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind und die eine Amputation erlebt haben. Wie Designerin Melissa Odabash mit ihrer Kollektion für neues Selbstbewusstsein sorgt.

Eine Diagnose, wie sie 75.200 Frauen in Deutschland jedes Jahr bekommen: Mammakarzinom. Brustkrebs. Was dann kommt: lange Krankheit, Bestrahlung, Chemo, Haarausfall, Übelkeit, der Körper verstümmelt. Und die Erkenntnis, dass das Leben nicht unendlich ist... Fast 18.000 Frauen sterben jedes Jahr daran. Doch noch mehr überleben. Zum Glück. Worüber kaum jemand spricht: Das Leben nach der Krankheit. Wie kann ich mich an meinen neuen Körper gewöhnen? Mich akzeptieren wie ich heute bin? Und: Kann ich mich vielleicht irgendwann sogar wieder schön fühlen?

Genau über diese Fragen hat sich auch die Londoner Designerin Melissa Odabash Gedanken gemacht. Ihre Antwort: Das Charity-Projekt "The Future Dreams Collection". Dahinter versteckt sich eine Bademoden-Kollektion, die es Frauen nach der Erkrankung mit Brustkrebs ermöglicht, uneingeschränkt schöne Bikinis und Badeanzüge zu tragen. Kampagnen-Model ist Jamie Odabash, die Schwester der Designerin, die bereits selbst Erfahrungen mit der Krankheit machen musste.

Was uns beim Klicken durchs Lookbook besonders begeistert: Niemand würde auf die Idee kommen, dass es sich bei den Badeanzügen und Bikinis um eine Kollektion für an Brustkrebs erkrankte Frauen handelt. Alle durchdachten Besonderheiten wie gepolsterte Körbchen, verstellbare Riemchen, ein höheres Rückenteil und einsetzbare Brustpads sind versteckt und für den Betrachter nicht erkennbar.

"Für viele Frauen mit Brustkrebs ist der Badeanzug-Kauf der reinste Albtraum", sagt Jamie Odabash. "Und dann noch die persönlichen ästhetischen Probleme einer jeden Frau - und schon hat man keine Lust mehr auf Strand. Die Form, die Funktion und die modische Gestaltung schaffen wieder Vertrauen." Vor allem zu sich selbst.

Alle Modelle kosten einheitlich 205 Euro. Die gesamnten Erlöse werden zu 100 Prozent an die Organisation "Future Dreams Charity" gespendet.

Kategorien: