Badezimmer: Hier verstecken sich die Keime

badezimmer keime

Foto: iStock

Sorglos, weil keimfrei

So gründlich wir das Badezimmer auch putzen, einige kleine Stellen können immer übersehen werden. Vor allem, weil wir manchmal gar nicht wissen, wo sich die Keime überhaupt verstecken.

Das Badezimmer ist die Visitenkarte des Hauses. Als Dreh- und Angelpunkt unseres täglichen Lebens wird es am häufigsten benutzt und muss darum besonders gründlich gereinigt werden.

Das feuchte und meistens angenehm warme Raumklima im Bad trägt dazu bei, dass sich hier schneller als in anderen Räumen Keime bilden. Regelmäßiges Putzen ist darum Pflicht. Waschbecken, Wanne und Dusche sollten täglich mit einem trockenen Tuch ausgewischt werden, um die Bildung von Bakterien zu vermeiden. Wir empfehlen das gesamte Badezimmer einmal pro Woche zu reinigen. Dabei sollten dann auch die kleinsten Ecken und Winkel beachtet werden.Gerade die Toilette bleibt natürlich von Keimen nicht verschont. Sie sollte daher ebenfalls täglich gesäubert werden.

Neben dem Toiletteninneren sollte auch der Deckel des WCs gereinigt werden. Wischen Sie ihn so oft wie möglich ab. Viele Familienmitglieder fassen ihn mehrmals am Tag an, sodass sich gerade hier Viren, Bakterien oder andere Krankheitsüberträger ansammeln können.

Auch in den Ritzen zwischen den Fliesen oder in Ecken und Kanten rund um die Dusche oder Badewanne bildet sich häufig ein feiner Film aus Seifenresten und Mikroorganismen. Dieser kann schon einmal übersehen werden, sollte er aber nicht.

Sehen Sie sich auch den Dusch-Schlauch genauer an! In dessen Rillen sammeln sich meist unbemerkt bräunliche Ablagerungen. Dagegen hilft: bürsten.

Um Schimmelbildung zu vermeiden, sollte das Bad außerdem regelmäßig gelüftet werden. Unmittelbar nach einem heißen Bad oder dem Duschen sollten Sie stoßlüften. Öffnen Sie das Fenster für wenige Minuten ganz und lassen so die feuchte Luft entweichen. Wasserrückstände an Fließen oder der Duschwand sollten entfernt werden. Vermeiden Sie Stoffvorhänge gerade in kleinen Bädern. Diese können ebenfalls Feuchtigkeit ansammeln.

Kategorien: