Bärenbrüder: Ideen aus der Holzwerkstatt

baerenbrueder aus holz
„Schau uns in die Augen, Kleines!“ Diesen charmanten Blicken kann wohl kaum jemand widerstehen.
Foto: deco&style

Kernige Kumpel

Diese beiden putzigen Holzkameraden sind äußerst umgängliche Mitbewohner, die die Herzen von Groß und Klein erobern. Hier geht es zur Anleitung.

Das brauchen Sie:

  • Bärenkopfvorlagen
  • 2 Holzbretter à 30 x 100 x 3 cm
  • Akku-Stichsäge
  • Akku-Multischleifer
  • Akku-Zweigang-Bohrschrauber
  • Akkuschrauber
  • Akku-Klebepistole
  • 6 Schrauben 4 x 50 mm
  • Holzbohrer 4 mm
  • Moosgummi in Weiß und Schwarz
  • Schere
  • Bleistift
  • Lackierrolle
  • schwarzen Acryllack
  • eventuell Möbelpolitur für Holzmöbel

Vorlage 1:

Vorlage 2:

Und so einfach geht's:

1. Aussägen: Die Vorlagen jezweimal in Größe DIN A3 ausdrucken. Von der Vorlage für den großen Bären den Kopf ausschneiden, Umriss auf eines der Holzbretter übertragen und mit einer Stichsäge (z. B. „PST 18 LI“von Bosch) aussägen. Den nächst kleineren Ring der Vorlage ausschneiden, ebenfalls auf das Brett übertragen und aussägen. Arbeitsschritt mit den übrigen Schablonenteilen wiederholen.

2. Schleifen: Die Kanten aller ausgesägten Stücke nachschleifen und die Teile, wie auf derVorlage zu sehen, aufeinanderstapeln. An dem jeweils darunterliegenden Brett mit Bleistift zwei Punkte zum Verbinden markieren.

3. Bohren: Mit einem Akku-Zweigang-Bohrschrauber (z. B.„PSR 18 LI-2“ von Bosch) an den Markierungen jeweils ein Loch durchbohren.

4. Zusammenschrauben: Die einzelnen Holzplatten durch die Löcher mit einem Akkuschrauber (z. B. „PSR Select“ von Bosch) zusammenschrauben.

5. Kleben: Mund, Ohren und ase mit Heißkleber aufbringen. Aus weißem und schwarzem Moosgummi zwei 2 cm bzw. zwei1 cm große Kreise für die Augenzuschneiden und ebenfalls mit Heißkleber auf das Bärengesicht kleben. Nase mit schwarzem Acryllack lackieren. Alle Arbeitsschritte mit der zweiten Schablone für den kleinen Bären wiederholen.

6. Zusammenbauen: Aus der zweiten Holzplatte in beliebiger Größe einen Keil zum Aufstellen absägen. Platte mit dem Keil zusammenschrauben. Beide Bärenköpfe mit Heißkleber auf der Platte fixieren. Wer mag, kann die fertige Skulptur zum Schluss noch mit Möbelpolitur für Holz (z. B. von Poliboy) behandeln. Dadurch erhält die Oberfläche einen antistatischen Schutzfilm gegen Staub.

Kategorien: