Bananen

Lebensmittel der Woche

Wir wissen es in dem betreffenden Moment haargenau: Wenn der Körper jetzt nichts bekommt, macht sich in Windeseile schlechte Laune breit. Und dann sollte uns lieber erst einmal kein Kühlschrank in die Quere kommen, sondern besser der Energiespender Banane.

Mit einer Banane im Magen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Sie ist süß genug, um vom Heißhunger auf Zimtsternhunger abzulenken, macht erst einmal satt und zufrieden und ist dabei auch noch gesund. Im Grunde genommen ist eine Banane nichts anderes als ein hochwirksamer praktisch verpackter Fitnessriegel. Die Spitzenzusammensetzung aus Vitaminen, Mineralstoffen, Kohlenhydraten und Eiweiß sorgt dafür, dass wir schnell mit allem versorgt werden, was leistungsstark und glücklich macht.

Kohlenhydrate stellen Energie bereit, Kalium reguliert den Wasserhaushalt und hält die Muskeln geschmeidig, Magnesium ist gut gegen Muskelkater und stärkt die Nerven, Vitamin C und E bauen das Immunsystem auf und Folsäure unterstützt die Blutbildung. Um das Glück perfekt zu machen, regt das gelbe Kraftpaket auch noch die Produktion von Serotonin an. Das vertreibt schlechte Laune und lässt uns alles ein wenig gelassener sehen.

Dem nachweihnachtlichen Abnehmwunsch steht das Multitalent aus dem Obstkorb übrigens nicht im Wege. Bananen haben im Verhältnis gerade mal so viele Kalorien wie Magerquark.

Haar und Styling: kurze Haare auf COSMOPOLITAN Online >>

Outfits: witzige prints auf JOY Online >>

Kategorien: