Barfuß in Sneakers: 5 Tipps gegen Schweißfüße

fussschweiss tipps

Foto: Getty Images

Du trägst deine Sneakers im Sommer am liebsten ohne Socken? Leider fangen die Füße in Turnschuhe nach einer gewissen Zeit an zu schwitzen. Und das sorgt für ein müffelendes Problem. Falls du nicht möchtest, dass deine Sneakers stinken, haben wir 5 hilfreiche Tipps für dich. So kannst du dich auch barfuß in deinen Turnschuhe wohlfühlen.

Einlagen

In fast jeder Drogerie findest du inzwischen sogenannte Barfuß-Einlagen. Die saugen den Fußschweiß auf und sorgen so dafür, dass sich Bakterien, die im Schweiß stecken erst gar nicht im Schuh festsetzen und stinken können. Die Sohlen sollten allerdings von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden.

Waschen

Hört sich banal an, aber hilft. Gerade wenn du im Sommer den ganzen Tag im heißen Büro sitzt, hilft es wenn du deine Füße in der Mittagspause mal kurz ins Waschbecken hältst. Das ist nicht nur gut um unangenehmen Geruch zu vermeiden, sondern ist auch noch eine nette Abkühlung.

Fußdeo

In der Drogerie oder Apotheke gibt es jede Menge Produkte, die helfen deine Füße vorm Schwitzen zu schützen. Am besten sind kühlende Sprays oder Gels. Cremes haben es oft schwer im Schuh noch einzuziehen. Falls du also kein Gemisch aus Creme und Schweiß in deinem Schuh haben möchtest, solltest du darauf lieber verzichten.

Schuhwahl

Wenn du gerne barfuß in Sneakers bist, dann solltest du Schuhe aus synthetischen Materialen meiden. Besser sind Sneakers aus Leinen, Baumwolle und atmungsaktiven Materialien.

Schuhe pflegen

Nicht nur die Füße sollten gepflegt werden. Auch die Schuhe müssen sauber gehalten werden. Dafür gibt es spezielle Schuhdeos. Viele Sneakers kann man auch bei niedrigen Temperaturen waschen. Lass dich am besten direkt beim Kauf beraten, wie du deine neuen Schuhe am besten wäschst.

Anregung gefällig? Hier gibt's auch die schönsten Sneakers für den Sommer.

Kategorien: