Basenfasten: Abnehmen, Energie gewinnen

basenfasten
Kalorien zählen ist überflüssig, wenn Sie basische Lebensmittel wählen.
Foto: iStock

Detox

Basenfasten macht's möglich: Abnehmen ohne Mühe und ohne Hungern! Kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an und verlieren Sie bis zu 2 kg - in 5 Tagen.

Extra viel Schokolade, Plätzchen, Festtagsbraten, Glühwein - der vergangene Monat hat unserer Figur ein wenig zugesetzt. Denn: Gerade die typischen Weihnachtsleckereien wirken im Körper säurebildend, belasten den Stoffwechsel. Das führt rasch zu Extra-Pfunden - und macht müde und kraftlos.

Verlieren Sie Ihre Kilos jetzt schnell, effektiv und vor allem ohne Mühe oder gar Hungern. Im Gegenteil. Sie können sich mit unserer neuen Basenfasten-Diät richtig satt essen.

5 Tage lang gibt es drei reichhaltige, leckere Mahlzeiten - und die Extra-Kilos verschwinden wie von selbst.

DAS GEHEIMNIS: Mit dem Basenfasten befreien Sie Ihren Organismus von belastenden Säuren. Der Stoffwechsel kann neu durchstarten und in den Fettabbau-Modus schalten. Auchdie Energie kehrt zurück. Je nach Ausgangsgewicht können Sie bis zu 2 Kilo verlieren.

Fünf Tage Basenfasten

Die basische Ernährung ist nur eine Säule des Basenfastens. Mit diesen Tipps für jeden Diättag kommen Sie auch seelisch ins Gleichgewicht.

STARTTAG Ab auf die Waage

Steigen Sie am Starttag auf die Waage - und dann für den Rest der Basenfasten-Kur nicht mehr. Denn das Gewicht kann von Tag zu Tag schwanken. Lassen Sie sich also nicht verunsichern und wiegen Sie sich erst nach den 5 Tagen wieder.

ZWEITER TAG Eine Runde Sport

Ob im Fitnessstudio, beim Joggen oder zu Hause mit einem Fitnessvideo - kommen Sie heute - und am besten auch an den anderen Tagen - mindestens eine halbe Stunde richtig ins Schwitzen. Bewegen Sie sich an der frischen Luft, hilft das Tageslicht zusätzlich, Gute-Laune-Glücksbotenstoffe freizusetzen.

DRITTER TAG Ruhe am Abend

Machen Sie sich einen ruhigen Abend und lassen Sie mal ganz bewusst Fernseher, Smartphone und Computer aus. Das hilft, zur Ruhe zu kommen, und baut Stress ab. Und damit fördern Sie auch einen erholsamen Schlaf.

VIERTER TAG Zeit für Neues

Unternehmen Sie heute etwas Schönes, das Sie schon länger mal tun wollten, wie z. B. eine Ausstellung besuchen oder in Ruhe shoppen - eine hilfreiche Ablenkung, wenn doch mal der Süßhunger kommt und man in Versuchung gerät.

LETZTER TAG Eine kleine Belohnung

Endlich geschafft! An Ihrem letzten Basen-Diät-Tag freuen Sie sich über Ihren Erfolg und gönnen sich etwas Gutes zur Belohnung, z. B. eine Massage, einen Blumenstrauß, einen Besuch bei der Kosmetikerin oder was auch immer Balsam für Ihre Seele ist. Ebenfalls eine gute Idee: Nehmen Sie ein entspannendes und entschlackendes Bad mit Basenpulver (Apotheke).

So essen Sie Basisch

Schalten Sie Ihren Stoffwechsel in den Turbo-Gang - mit diesen einfachen Tricks optimieren Sie den Fettabbau

Obst zum Frühstück

Starten Sie mit zwei Handvoll Obst in den Tag. Wenn Sie mögen, machen Sie daraus einen Obstsalat und geben einen Esslöffel gemahlene Nüsse über die Früchte.

Dressing ohne Essig

Ersetzen Sie Essig im Salatdressing durch säureärmere Zutaten wie Zitronen- oder Orangensaft. Variieren Sie den Geschmack mit unterschiedlichen Ölsorten und Kräutern.

Nach 14 Uhr keine Rohkost mehr

Egal ob Smoothies, Obst- oder Gemüsesalat - genießen Sie Rohes bis spätestens 14 Uhr. Danach belastet die Verdauung den Stoffwechsel, was zu Blähungen führen kann. Essen Sie Gemüse abends lieber gedünstet.

Mit Kräutern würzen

Frische Kräuter enthalten jede Menge stoffwechselaktivierender Vitalstoffe - und Sie sparen Salz, das Wasser im Körper bindet.

Viel trinken

Etwa 3 Liter stilles Wasser oder Kräutertee sind ideal. Sie vergessen zu trinken? Stellen Sie Ihren Handy-Timer auf jede volle Stunde.

STOFFWECHSEL-ANHEIZER Bitte zugreifen

Alles Pflanzliche wie Obst, Gemüse, Kräuter, Hülsenfrüchte, Pilze, Keimlinge, Samen, Nüsse, Mandeln, Pistazien, Macadamianüsse, Reis, Quinoa, Tofu

STOFFWECHSEL-BLOCKER Bitte weglassen

Alle tierischen Eiweiße wie Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte, Eier, Milchprodukte, verarbeitete Getreideprodukte wie Brot und Nudeln, Hefeprodukte, Süßigkeiten, Zucker, Kaffee, schwarzer Tee, Energy-Drinks, Limonade, Fruchtsaft, Cola, Alkohol

Der Basenfasten-Rezeptplaner

Kategorien: