Bauch kaschieren: Styling-Tricks für eine schlanke Mitte

bauch kaschieren mode kleider a linie
Der feste Stoff des ausgestellten Rockteils kreiert bei diesem A-Linien-Look eine schmale Taille.
Foto: Getty Images

So versteckt man ein kleines Bäuchlein

Bauch kaschieren? Das funktioniert ganz easy mit der richtigen Mode. Ausgestellte Kleider, Oversize-Pullis oder Babydoll-Tops umspielen die Körpermitte. Wir verraten: So stylen Sie ein kleines Bäuchlein einfach weg!

Kleider in A-Linie kaschieren perfekt!

Kleider in A-Linie, die von der Achselhöhe abwärts A-förmig ausgestellt sind (siehe Foto oben), umspielen vorteilhaft Bauch, Hüfte und Po . Dank ihrer meist festeren Stoffe haben sie einen stabilen "Stand", sodass sich Pölsterchen unter ihnen nicht abzeichnen und sie den Bauch kaschieren. Unter locker geschnittenen Kleidern werden kurvige Formen "unsichtbar".

Weit zu schmal: Der Trick zum Schmaler-Schummeln

Oversize-Pullis kaschieren großzügig ein kleines Bäuchlein. Damit der Look nicht gestaucht und unproportioniert wirkt, unbedingt schmale Unterteile kombinieren! So inszeniert ein schmaler Rock die Beine, ein weiter Sweater dazu umspielt den Oberkörper. Auch eine super Idee: Eine Print-Röhre kombinieren! Die zieht alle Blicke auf sich, ein Pulli mit weitem Schnitt kaschiert dazu das Bäuchlein.

Empire- & Babydoll-Tops für eine schlanke Körpermitte

Bei Babydoll-Tops und Oberteilen mit Empire-Naht ist die Taille quasi unter die Brust "gerutscht": Der Stoff fließt von dort aus abwärts, so können Sie den Bauch kaschieren. Die Naht unter der Brust rafft den Stoff - und tarnt so ein Bäuchlein. Eine ebenso entspannte Mogel-Alternative sind Shirts mit Fältelungen am Ausschnitt. Sie sorgen dafür, dass der Stoff voluminös drapiert fällt und Bäuchlein und große Busen umspielt. Das Shirt erhält dank des Schnitts eine figurfreundliche Weite.

Alle Fotos: Getty Images

Kategorien: