Bauchfett weg? Die größten Mythen!

bauchfett weg
Bauchfett ist ungesund. Noch ein Grund mehr dem lästigen Bauchfett den Kampf anzusagen.
Foto: iStock

Flacher Bauch

Bauchfett weg durch Sit-ups? Leider nicht ganz! Und durch Ausdauertraining? Schon eher! Wir haben für Sie die drei größten Bauchfett-Weg-Mythen entlarvt.

Mythos Nummer 1

Bauchfett weg durch Sit-ups? Leider nicht ganz richtig! Wer ausschließlich Sit-ups macht, trainiert zwar die Bauchmuskulatur. Diese schiebt das Bauchfett aber nur nach vorn, anstatt es zu verbrennen. Extra-Bauchfett-Weg-Tipp: Wer die gesamte Mitte straffen will, liegt mit dieser Übung goldrichtig.

Mythos Nummer 2

Spätes Essen bläht den Bauch auf? Alles Quatsch! Dem Bauch ist es völlig egal, wann ihn die Nährstoffe erreichen. Wer sein Bauchfett weg bekommen möchte, sollte auf die Gesamtkalorienzahl am Tag achten, vielleicht sogar in der Woche. Wenn Sie allerdings generell mit einem Blähbauch zu kämpfen haben, sollten Sie besser auf Kohl, Zwiebeln und hart gekochte Eier verzichten. Außerdem ist wissenschaftlich belegt: Wer mit knurrendem Magen schlafen geht, schlägt am nächsten Tag doppelt zu.

Mythos Nummer 3

Ausdauertraining bringt nichts für den Bauch? Bitte nicht auf so etwas hören! Tatsache ist: Wer sein Bauchfett, egal wo, weg bekommen möchte, kommt um Ausdauertrainingnicht herum. Denn nur so lassen sich der Energieverbrauch und Stoffwechsel ausreichend ankurbeln, um Fett zu verbrennen. Legen Sie aber zur Straffung ruhig einige Extra-Bauchübungen ein.

Kategorien: