Bauchfett weg: Endlich ein flacher Bauch!

bauchfett

Foto: iStock

Bauchfett

Bauchfett ist ungesund! Überraschend: Es sind nicht nur dicke Frauen, die mit den überschüssigen Ringen rund um die Hüfte zu kämpfen haben. Auch schlanke Menschen können Bauchfett ansetzen. Das große Problem: An kaum einer Stelle ist es so schwer Fett zu verlieren, wie am Bauch.

Eine schlechte Ernährung, zu wenig Sport - es gibt eine Menge Dinge, die einem flachen Bauch im Weg stehen. Wir haben für Sie die acht größten Bauchfett-Mythen einmal genauer unter die Lupe genommen. So werden Sie endlich Ihr Bauchfett los!

1. Die richtigen Fette und wenig Kohlenhydrate

Sie verzichten bislang auf Fett, aber nicht auf Kohlenhydrate? Das ist falsch! Denn Fett macht nicht fett - im Gegenteil. Wer die richtigen Fette isst, nimmt ab und wird sogar sein Bauchfett los . Nüsse, Olivenöl und Avocados - genießen Sie zu jeder Mahlzeit eine Handvoll ungesättigte Fettsäuren.

2. Sie stehen ständig unter Stress

Stress begünstigt einen dicken Bauch. Das ist kein erfundenes Märchen, sondern wissenschaftlich bewiesen. Wer ständig unter Stress steht oder unter schlechter Laune leidet, schüttet vermehrt die Hormone Adrenalin und Cortisol aus, Letzteres sorgt für einen dicken Bauch.

3. Essen aus der Tüte

Ja, wir geben zu: Das Naschen von Sandwiches und Chips aus der Tüte ist bequem. Aber Vorsicht! Diese kleinen Snacks zwischendurch schlagen mächtig auf die Hüfte. Und das nicht nur kalorientechnisch. Vor allem die Inhaltsststoffe wirken sich negativ auf Ihren Erfolg aus. Einfache Kohlenhydrate und Zucker sind tabu!

4. Sie leiden unter einem Magnesiummangel

Eine Studie beweist: Magnesiummangel stoppt den Diät-Erfolg . Wer unter einem Magnesiummangel leidet, nimmt schlechter ab, so die Experten. Grund dafür ist das Stresshormon lnsulin, das infolge eines geringen Blutzuckerspiegels vermehrt ausgeschüttet wird. Essen Sie zwei Mal täglich magnesiumreiche Lebensmittel wie Bananen und Sojabohnen.

5. Light und Zero als Alternative

Kalorienarme Getränke machen dick! Zwar nimmt man mit den Light-Getränken weniger Kalorien zu sich, auf den Tag gerechnet, schlägt man aber an anderen Stellen doppelt so kräftig zu. Experten forschen schon seit geraumer Zeit nach der Wirkung von Light-Produkten auf unseren Organismus. Demnach sollen kalorienarme Getränke Lust auf mehr machen.

6. Ein Glas Wein, das muss sein

Der Bierbauch ist bei den meisten Männern die Problemzone Nummer eins. Aber auch Frauen haben mit der Problemzone zu kämpfen. Eine dänische Studie zeigt ganz deutlich: Alkohol macht dick. Und dabei ist es egal, ob Sie zu Bier, Wein oder Schnaps greifen. Ein Glas Wein, das lass sein!

7. Sie essen jeden Tag das gleiche

Lassen Sie sich von den Farben der Natur inspirieren und greifen Sie öfters mal zu buntem Obst und Gemüse. Eine Studie beweist: Rot-, gelb- und Orangefarbene Lebensmittel machen schlank! Der Grund dafür: Vitamin C. Es reduziert unseren Cortisolspiegel und damit auch unser Bauchfett.

8. Drei Mal die Woche Sport - ohne Erfolg

Wer viel Sport macht, nimmt nicht automatisch ab. Besonders effektiv sind kurze, intenstive Belastungen. Innerhalb weniger Minuten kurbeln diese unseren Stoffwechsel an und bauen Muskelmasse auf. Optimal für alle, die schnell und einfach abnehmen möchten: HIT - ein hochintensives Workout aus Ausdauer- und Muskeltraining.

Kategorien: