Beatrice Egli: Alles über ihre unbekannte Vergangenheit...

beatrice egli vergangenheit q
Beatrice Egli sang schon mit Lys Assia!
Foto: Getty Images

Florian Silbereisen kennt die Sängerin schon lange

Seit Jahren arbeitet sie daran, ihr Vorbild Helene zu erreichen.

Es ist so schön, wenn sie auftritt – weil man dann sofort an eine blühende Alm-Wiese denkt: Beatrice Egli (24) aus der Schweiz, süß, frisch und ziemlich sexy. In der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) ist sie die Entdeckung, die mit Schlagern die Herzen eroberte.

Doch wirklich entdeckt wurde sie nicht erst in der Show! Obwohl Beatrice Egli so jung ist, hat sie doch bereits viel dafür getan, berühmt zu werden. Wir enthüllen ihre unbekannte Vergangenheit…

Blick zurück ins Jahr 2007: Damals trat ein Mädchen mit lustigen Löckchen, weiter Jacke über schwarzem Shirt in der Show von Florian Silbereisen (31) auf. Als Duettpartnerin der berühmten Lys Assia (89). Das Mädchen war Beatrice Egli! Denn mit Lys Assia war sie in dem Jahr beim „Grand Prix der Volksmusik“ angetreten und hatten mit dem Lied „Sag mir, wo wohnen die Engel“ den Schweizer Vorentscheid gewonnen. Mehr noch: Beatrice hat bereits vier CDs veröffentlicht, zwei davon mit Lys Assia.

Dass sie damals in der Show war, hat sie auf der „DSDS“-Bühne nie erzählt. Dabei war es Florian Silbereisen, der ihr die Chance gab, vor einem Millionenpublikum aufzutreten. Und noch etwas geschah an diesem Abend 2007: Die junge Volksmusikerin Beatrice lernte Helene Fischer (28) kennen. Offenbar wurde die Schlagerkönigin schon da zu ihrem Vorbild. Denn wenig später sang die junge Volksmusikerin nur noch Schlager. Und gerade die Lieder von Helene Fischer verhalfen ihr zu dem sensationellen Erfolg bei „DSDS“.

Will sie nun in Helenes Fußstapfen treten? Immerhin singt Beatrice nicht nur die Lieder ihres Idols, sondern hat sich auch schnell vom lieben Mädchen zur verführerischen Frau in sexy Kleidern entwickelt. Wie einst Helene Fischer! So nimmt jetzt auch die Karriere der Schweizerin rasant Fahrt auf: Das Finale von „DSDS“ war nur der Anfang!

„Ich kann es gar nicht fassen. Als ich mich beworben habe, hätte ich nie gedacht, ins Finale zu kommen“, sagt Beatrice Egli. Natürlich freuen sich alle über Beatrices Erfolg. Nur sollte sie nie vergessen, wem sie das alles mit zu verdanken hat: Florian Silbereisen und Helene Fischer.

Kategorien: