Beauty-Tipps: Pflege mit Milch zum selber machen

milch pflege h
Milch macht schön
Foto: Istock

Milch hat inzwischen einen schlechten Ruf. Viele Menschen reagieren mit einer Unverträglichkeit auf Laktose in Milch. Dabei kann das Naturprodukt eine ganze Menge für unsere Haut tun. Wir zeigen, wie sie sich ganz einfach und günstig mit Milch pflegen können.

Baden wie Kleopatra

Die legendäre ägyptische Königin setzte bei der Schönheitspflege auf Bäder in Milch. Clever! Schließlich wirkt der hohe Fettanteil beruhigend und ausgleichend auf trockene Haut. Zudem beseitigt die Milchsäure Unreinheiten und beugt erweiterten Äderchen vor. Ein Vollbad ist also eine effektive Schönheitskur.

So geht's: 1 Tasse Milchpulver mit 1 TL getrocknetem Lavendel, 1 TL Rosmarin und einigen getrockneten Orangenschalen mischen, heißes Wasser dazugeben und kurz ziehen lassen. Gefiltert ins heiße Badewasser gießen und 15 bis 20 Minuten genießen.

Reinigen auf sanfte Art

Für empfindliche Haut ist das Abschminken oft eine Belastung. Milch reinigt schonend, da sie nicht nur rückfettend wirkt, sondern zusätzlich den natürlichen Säureschutzmantel der Haut stärkt und regeneriert. Außerdem hat eine Reinigung mit Milch den Effekt eines sanften Peelings, das die Haut angenehm glättet und erfrischt.

So geht's: Je ½ Liter Frischmilch und Kamillen-Sud vermischen und ein paar Minuten lang sanft im Gesicht einmassieren. Danach alles mit warmem Wasser gründlich abspülen.

Verwöhnkur mit Buttermilch

Wenn es im Herbst richtig ungemütlich wird, leiden auch unsere Hände. Heizungsluft, Kälte und das Tragen von Handschuhen belasten ihre dünne Haut, sodass sie rau und spröde wird. Hier ist Buttermilch das beste SOS-Rezept. Ihre zahlreichen Mineralien und Vitamine machen die Haut schnell wieder weich und geschmeidig.

So geht's: 1 Tasse Kamillen-, HolunderoderLindenblüten-Tee mit 1 Tasse Buttermilch verrühren und in eine kleine Schüssel füllen. Die Hände 10 Minuten lang darin baden, hinterher kalt abspülen und gut eincremen.

Quark-Maske klärt die Haut

Auch in reifen Jahren bekommen viele Frauen Pickel und Mitesser. Dann ist ein wahrer Klassiker der Naturkosmetik das beste Hilfsmittel: die Quark-Maske. Entrahmte Milch ist optimal geeignet, um die Haut zu entfetten, zu pflegen und so Unreinheiten auf Dauer zu vermeiden.

So geht's: 2 EL Magerquark mit 2 TL Honig und 1 TL Zitronensaft verrühren. Mit dem Pinsel auf das Gesicht auftragen und 30 Minuten im Liegen einziehen lassen. Gut abwaschen.

Extra-Tipp: Wenn Sie statt Zitronensaft 1 TL Sahne nehmen, eignet sich das Rezept auch für sehr trockene Haut.

Tolle Produkte mit Milch-Power

Die Kosmetik-Industrie hat die Beauty-Kraft der Milch längst erkannt. So verwöhnen ihre Proteine die Haut etwa in 1 "Ägyptisches Kleopatra Bad" von Tetesept (ca. 6 Euro) und machen sie zart.

Während Milchsäure den Teint im "Timetotreat Facial Renewal Peel" von Ahava ( 2 ca. 28 Euro) beim Erneuern unterstützt. Auch bei Hornhaut (z. B. 3 "Anti Hornhaut Intensiv Serum", ca. 8 Euro, Hansaplast) oder vorzeitiger Faltenbildung (z. B. 4 "Antiaging Creme", ab ca. 25 Euro, Celyoung, Apotheke oder www.celyoung.de) ist das weiße Wunder die richtige Wahl. Selbst in den neuen In-Dusch-Lotionen (z. B. 5 "In-DuschBodymilk Milch & Kakao", ca. 4,50 Euro, Nivea) spielt sie eine wichtige Rolle.

Kategorien: