Beauty-Trend: Flash-Tattoos auf gebräunter Haut

flash tattoo h
So schön sommerlich: Die Flash-Tattoos sehen toll aus auf gebräunter Haut
Foto: flashtat.com

Sie sind der Sommer-Trend: Flash Tattoos. Blogger haben die glitzernd-goldenen Tattoos im Ethno-Stil längst ins Visier genommen. Eigentlich sind Flash-Tattoos Abziehbilder. Allerdings halten sie länger und sehen super aus auf sonnengebräunter Haut.

Festivals, Strand oder Pool: Im Sommer gibt es unzählige Gelegenheiten Haut zu zeigen. Und um die richtig in Szene zu setzen, gibt es viele Tricks. In diesem Jahr sind vor allem Flash-Tattoos angesagt. Die Abziehbilder halten bis zu sechs Tage auf der Haut. Duschen ist erlaubt - allerdings sollte man nicht mit Seife oder Lotions auf den unechten Tattoos rumrubbeln. Je nach Muster kosten die Tattoo-Sets zwischen 20 und 30 Euro. Bestellen kann man die Beauty-Accessoires im Onlineshop.

Übrigens sind die alle Tattoos - wie bei einem richtigen Tattoo auch - Einzelstücke und lassen sich miteinander kombinieren. Falls man sein Motiv doch nicht so schön auf der Haut findet, wie gedacht, können die hochwertigen Abziehbilder mit Seife oder Babyöl entfernt werden.

Super Highlight der unechten Tattoos: Entfernt man sie, nachdem man mit ihnen in der Sonne war, bleiben hellere Stellen im Muster des Tattoos. Falls ihr noch nicht so braun seid, hilft auch ein bisschen Selbstbräuner. Hier findet ihr die besten Tipps rund um Selbstbräuner und deren Anwendung.

Noch mehr tolle Motive der Flash-Tattoos gibt es oben in der Fotostrecke. Welche Beauty-Trends diesen Sommer noch angesagt sind, erfahrt ihr hier.

Kategorien: