Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Joy

Haarkuren im Redaktionstest

Joy,

Im Test: Haarkuren H/W 2012/13

Wer sich über gesundes Haar freuen möchte, sollte es ein Mal die Woche auf Kur schicken. Oder besser gesagt damit verwöhnen. Die JOY-Online-Redaktion hat sieben Haarkuren getestet, die uns strahlend schönes Haar bescheren sollen. Welche Produkte uns überzeugt haben, verraten wir Ihnen hier!

Haare sind der Rahmen für unser Gesicht und brauchen deshalb besonders viel Pflege und Aufmerksamkeit. Egal, ob Einflüsse von außen oder von innen, das Haar muss schon eine ganze Menge aushalten. Wäre es da nicht toll, wenn wir ihm mal eine super kurze und doch sehr effektive Auszeit gönnen könnten?

Haarkuren für gepflegtes und gesundes Haar

Die JOY-Online-Redaktion hat deshalb aktuelle Haarkuren unter die Lupe genommen und sieben Produkte getestet. Dieses Jahr sind besonders Kuren mit hochwertigen Ölen im Trend. Doch was bringen sie wirklich für unser Haar? Auf den folgenden Seiten verraten wir Ihnen, wie die neuen Ölkuren abgeschnitten haben, welche Kur sich nach dem Blondieren als wahres Wundermittel erwiesen hat und womit sich ordentlich Volumen ins Haar zaubern lässt.

Reichhaltige Haarpflege mit Macadamia

Meine Haare brauchen besonders im Winter immer mal wieder eine Kur. Mal sehen, was sie zu „Riche Macadamia“ von L’Oréal Profesionnel sagen – der neuen Kur für trockenes Haar. Ob sie dann weniger durch die Heizungsluft fliegen?

Jedes Kosmetikprodukt mit Bio-Zertifikat hat für mich schon einen mega Vorsprung vor den anderen. Bei der „Rich Macadamia“-Kur werden die Parabene (chemische Konservierungsstoffe) und Silikone (chemische Pflegestoffe) durch alternative Stoffe ersetzt. Und die ganze Serie trägt das Zertifikat „Ecocert“. Guter Start.

Stärkendes Öl

Ich packe also die Kur nach dem Waschen ins Haar – und achte in weiser Voraussicht darauf, dass ich nur das lange Haar erwische. Auf die Kopfhaut kommt nichts. Hintergrund: Ich habe etwas Sorge, dass ich sonst gleich wieder Haare waschen darf, falls das Produkt an den Ansatz gerät. Das Macadamianussöl soll den Lipidfilm des Haares stärken. Angeblich zieht es sofort ein und hinterlässt keine öligen Rückstände. Stimmt auch schon irgendwie.

Ich weiß allerdings nicht, ob ich zu oft getestet habe (ein Mal in der Woche), oder ob es daran liegt, dass ich vor dem Föhnen ab und an noch ein Pflegeprodukt ins Haar gebe. Jedenfalls schreien meine Haare momentan am zweiten Tag bereits nachmittags laut nach einer Haarwäsche. Das kann aber auch an der Umstellung auf die trockene Winterluft liegen.

Mein Fazit: 200 ml der „Riche Macadamia“ von L’Oréal Profesionnel kosten um 20 Euro. Die Haare sind direkt nach der Kur gut kämmbar und wirken sehr gepflegt. Da die Kur sehr reichhaltig ist und eine Anwendung pro Monat ausreichend ist, ist der etwas höhere Preis vollkommen in Ordnung. Exklusiv beim Friseur

Claudia Casagrande, Redaktionsleitung

Mit Monoi-Öl gegen Haarbruch

Ja, ich gebe es zu, ich habe einen Tick! Der Tick besteht ungesunderweise darin, mein Haar zwischen die Finger zu nehmen und zu gucken, wie viele Haare diesmal wohl abbrechen. Um meiner schlechten Angewohnheit Einhalt zu gebieten, teste ich die „Intensiv Butter Kur“ aus der „Tiefen Aufbau Linie“ von Guhl, die gegen Haarbruch helfen soll.

Retten soll meine Haare dabei nicht etwa Butter, sondern ein exotischer Inhaltsstoff: Monoi-Öl. Das stammt aus Tahiti und wird aus den stark duftenden Blüten der Tiare mit Kokosnussöl gewonnen. Darin enthaltende Proteine und Lipide sollen mein Haar wieder elastisch machen.

Wellness-Urlaub fürs Haar

Mein gefärbtes und regelmäßig mit Föhn und Glätteisen behandeltes Haar darf sich also auf einen wöchentlichen Wellness-Urlaub im Südpazifik freuen! Ich entnehme dem Tiegel eine etwa walnussgroße Menge, die ich in meinem feuchten, überschulterlangen Haar verteile und gut zehn Minuten einwirken lasse.

Beim anschließenden Ausspülen merke ich schon, dass mein Haar viel geschmeidiger ist. Beim Föhnen lässt es sich genau so leicht stylen wie gewohnt, die Kur hat es kein bisschen beschwert, im Gegenteil! Wohl durch die Monoi-Hydro-Technologie, bei der sich die Pflegestoffe um das Haar legen und die Haaroberfläche glätten, ist es sogar geschmeidiger geworden, ohne gleichzeitig an Volumen einzubüßen. Das finde ich richtig toll, vor allem, weil es kein Einmal-Effekt ist, sondern sich nach jeder Anwendung einstellt.

Mein Fazit: 150 ml der „Intensiv Butter Kur“ von Guhl kosten um 7 Euro – und das Investment lohnt sich! Ich bin Monoi-Fan seit der ersten Anwendung! Meinen Tick bin ich zwar noch nicht ganz losgeworden, doch ich bin zuversichtlich, dass meine Haare bald so gut mit Feuchtigkeit versorgt sind, dass er sich gar nicht mehr lohnt!

Miriam Müller, Redakteurin JOY Online

Intensive Pflege in einer Minute?

Haarkuren gehören nicht gerade zu meiner Beauty-Routine. Wenn ich ehrlich bin, habe ich im ganzen letzten Jahr vielleicht vier bis fünf Haarkuren gemacht – bei meiner Friseurin. Zuhause ist es mir einfach zu aufwändig. Die „Gliss Kur Marrakesh Oil & Coconut 1 Minute Intensivkur“ verspricht allerdings schon im Namen schnelle Wirkung. Das möchte ich ausprobieren!

Sie soll das Haar mit Argan-Öl aus Marokko (daher der Name Marrakesh Oil) und Kokosnuss-Extrakt stärken und für glänzendes, geschmeidiges und tiefenrepariertes Haar sorgen. Ich bin gespannt, ob das wirklich alles in einer Minute funktionieren kann. Eine Handvoll der cremigen Kur reicht für meine knapp schulterlangen Haare aus – einmassieren, kurz warten, auswaschen.

Wunderbar duftende Haare

Der Duft überrascht mich etwas, denn ich hätte mit einer Kokosnote gerechnet. Stattdessen strömt mir ein fast männlich-frischer Geruch entgegen – nicht unangenehm! Beim Auswaschen fühlen sich meine Haare wunderbar weich und geschmeidig an und auch das Kämmen geht leichter als sonst.

Leider hält das glatte und weiche Gefühl aber nur bis zum Föhnen an. Im trockenen Zustand glänzen meine Haare zwar schön, fühlen sich aber etwas spröde an. Schade, allerdings kann man wohl einfach nicht erwarten, dass eine 1-Minuten-Kur die gleiche Pflegewirkung hat, wie eine 10-Minuten-Kur.

Mein Fazit: Für den Glanz und das Aussehen meiner Haare gebe ich der „Gliss Kur Marrakesh Oil & Coconut 1 Minute Intensivkur“ die volle Punktzahl. Abzug gibt es allerdings für das etwas zu trockene Gefühl nach dem Föhnen. Den Preis von um 4 Euro für die 150-ml-Dose finde ich absolut in Ordnung. Bei mir hat sie für 15 Anwendungen gereicht.

Martha Singbartl, Redakteurin JOY Online

Güldener Luxus fürs Haar

Ich muss gestehen, dass ich viel zu selten an die Extra-Portion Pflege denke, obwohl ich mein Haar mit regelmäßigem Färben ganz schön strapaziere. Darum kommt mir der Haarkur-Redaktionstest gerade recht und ich bin schon gespannt, wie sehr die „BC Oil Miracle Goldschimmer Kur“ von Schwarzkopf Professional mein Haar wirklich pflegt.

Rein optisch kommt das milchig-beige Produkt mit den schimmernden Goldpartikeln schon mal recht edel daher. Der Duft ist angenehm und unaufdringlich. Von der Konsistenz her fühlt sich die Kur reichhaltig an. Wie empfohlen, arbeite ich eine kleine Menge im handtuchtrockenen Haar ein und lasse sie fünf Minuten einwirken (angegeben waren fünf bis zehn Minuten).

Argan-Öl für weiches Haar

Schon beim Ausspülen fühlt sich mein Haar herrlich weich und gepflegt an. Verantwortlich hierfür ist laut Hersteller das enthaltene Argan-Öl, das antioxidativ wirken soll. Ein weiterer Wirkstoff ist ein Polymer, das die Haaroberfläche glätten und für Geschmeidigkeit sorgen soll, ohne es zu beschweren.

Trotz anfgänglicher Bedenken, die Kur könnte meine Haare zu geschmeidig machen, lassen sie sich nach jeder Pflege-Behandlung problemlos stylen und haben genügend Halt. Und das, obwohl sie sich auch trocken noch herrlich weich anfühlen und schön glänzen. Ich bin begeistert.

Mein Fazit: Ich habe mir ganz fest vorgenommen, meinem Haar von nun an häufiger eine pflegende Auszeit zu gönnen. Günstig ist die „BC Oil Miracle Goldschimmer Kur“ von Schwarzkopf Professional mit um 25 Euro für 150 ml nicht, aber man hat sicher eine Weile an der Dose, zumal eine Anwendung pro Woche reicht. Exklusiv beim Friseur

Dörthe Seubert, Redakteurin SHAPE Online

Spitze Pflege für die Spitzen!

Glätteisen, Lockenstab, heißes Wasser und jede Menge Styling-Produkte: Mein Haar muss wirklich einiges aushalten. Und zwar täglich! Das macht sich besonders an meinen Spitzen bemerkbar. Die sind sehr dünn und brüchig. Es wird also langsam Zeit, dass ich meinem Haar etwas Gutes tue! Vom „Anti-Spliss Expert Kur-Fluid“ von Dove verspreche ich mir kräftiges und gepflegtes Haar ohne Spliss.

Die Wirkung der Haarkur klingt kompliziert, aber nachvollziehbar: Die positiv geladenen Teilchen der Kur lagern sich an das negative geladene, gesplisste Haar an. Durch die gegenseitige Anziehung werden die gespaltenen Haarspitzen wieder miteinander verbunden. Das Ergebnis: Spliss wird unsichtbar. Soviel zur Theorie. Weiter zur Praxis!

Pflege über Nacht

Die Menge kann dank Pumpspender gut dosiert werden. Ich massiere zwei bis drei Hübe in die Längen und Spitzen ein. Super, dass ich die Kur nicht ausspülen muss und sie sowohl im feuchten als auch im trockenen Haar anwenden kann. Nach der Anwendung ist mein Haar zwar geschmeidig, aber auch sehr fein. Das ist für mein Styling nicht so optimal. Damit mein Haar beim morgendlichen Prozedere weiterhin schön griffig ist, verwende ich die Kur bei den nächsten Malen abends vor dem Schlafengehen. So wirkt die Pflege über Nacht und mein Haar lässt sich am nächsten Morgen gut stylen.

Mein Fazit: Bereits nach wenigen Anwendungen sehen meine Spitzen deutlich gesünder aus. Die 125-ml-Flasche „Anti-Spliss Expert Kur-Fluid“ um 6,50 Euro ersetzt zwar nicht das regelmäßige Spitzenschneiden beim Friseur. Doch meinen strapazierten Spitzen tut die tägliche Extra-Portion Pflege sehr gut. Einen Bonuspunkt gibt es außerdem für den angenehm frischen Duft.

Anika Baldzun, Volontärin SHAPE Online

Luxus für die Haare

Nach dem Blondieren sind meine sonst eher dunklen Haare etwas angeschlagen. Eine extra Portion Pflege ist da genau das Richtige! Daher teste ich die Pflegekur „Fondant Chroma Captive“ von Kérastase.

Die Luxushaarpflege aus der „Reflection“-Linie hat sich dem Schutz und der Brillanz von coloriertem Haar verschrieben. Nun, dann zeig mal, was du kannst! Nach der normalen Haarwäsche muss die pflegende Kur auf handtuchtrockenes Haar aufgetragen werden. Ich verteile das gut duftende Produkt in meinen Haaren und versüße mir die Wartezeit in der Badewanne.

Leuchtkraft durch Leinsamöl

Nach fünf Minuten wasche ich meine Haare gründlich aus. Der angenehme Duft bleibt und erinnert mich stark an den Geruch meiner Haare nach einem Friseur-Besuch. Ich liebe das! Durch das wertvolle Leinsamöl soll meine Haarfarbe geschützt werden und die „Système Capture“-Technologie hält die Farbpigmente im Inneren der Haarfaser, so dass die Leuchtkraft der Haare nicht verloren geht.

Mein Fazit: Der Duft der exklusiven Haarkur „Fondant Chroma Captive“ von Kérastase ist wirklich toll. Der Preis allerdings entsprechend: Die 200-ml-Flasche kostet um 30 Euro. Das ist nicht gerade ein Schnäppchen. Doch die regelmäßige Anwendung macht die Haare deutlich gesünder und lässt sie strahlen – wie nach einem Friseur-Besuch. Exklusiv beim Friseur

Nathalie Baron, Praktikantin SHAPE Online

Märchenhaftes Haar auch für mich?

Wunderschöne, voluminöse und gesunde Haare wie eine Märchenprinzessin – das hätte ich schon ganz gerne. Ob ich mit meinem Testobjekt „Volumize Mask“ von System Professional den Traum wahr werden lassen kann? Meine Haare haben durch regelmäßiges Blondieren an Stabilität verloren und da kommt mir eine kräftigende Intensivpflege gerade recht. Außerdem kann man wohl nie genug Volumen in seiner Mähne haben ...

Die Maske fühlt sich auf dem Kopf angenehm an, da die Creme wohltuend duftet und leicht aufzutragen ist. Die Einwirkzeit von fünf Minuten ist mir persönlich etwas zu lang, aber das Warten lohnt sich dann definitiv. Denn schon nach der ersten Anwendung konnte ich eine positive Veränderung erkennen:

Bausteine fürs Volumen

Durch die besonderen Volumenbausteine, die sich am Haar anlagern und so die Haarstruktur von außen stabilisieren, ist mein Haar sichtlich voluminöser als vorher. Außerdem ist es super geschmeidig, glänzt wirklich toll und sieht nicht mehr so schlapp aus – wohl eine Wirkung des enthaltenen Creatins, das das Haar von Innen kräftigt.

Mein Fazit: Meinem Traum von märchenhaftem Haar bin ich mit der „Volumize Mask“ von System Professional schon ein großes Stück näher gekommen! Allerdings hat das auch seinen Preis: Mit um 29 Euro für 200 ml befinde ich mich schon nahe an meiner persönlichen Schmerzgrenze. Andererseits bekommt man für das Geld auch wirklich etwas geboten – nämlich ein kleines Wundermittelchen. Exklusiv beim Friseur

Meike Ledermann, Praktikantin JOY Online

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Haare:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: