Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins Joy Shape
Joy

Make-up im Redaktionstest

Joy,

Im Test: Make-up

Natürlich, nicht maskenhaft, dabei aber pflegend - das sind gleich drei Wünsche auf einmal. Zu viel für ein Make-up? Die Online-Redaktion hat sieben verschiedene Grundierungen dem Härtetest unterzogen. Die Ergebnisse entdecken Sie im Redaktionstest.

Ein sehr gutes Make-up soll eine Menge können: abdecken, aber nicht beschweren, gut riechen, aber nicht zu viele künstliche Inhaltsstoffe enthalten und am besten noch pflegen und unsere Haut mit LSF vor zu viel Sonne bewahren. Wenn es dann noch genau unseren Hautton trifft und sich leicht verteilen lässt, haben wir das perfekte Make-up gefunden.

JOY Online sucht das Super-Make-up

Bis es soweit ist, kann es allerdings manchmal ganz schön dauern! Um Ihnen bei der Suche nach dem Super-Make-up zu helfen, haben wir uns schon einmal sieben Produkte geschnappt und vorgetestet. Konsistenz, Deckkraft, Geruch und Haltbarkeit standen dabei im Vordergrund. Ob jeder seinen individuellen Sieger küren konnte? Auf den folgenden Seiten erfahren Sie die Ergebnisse unseres Redaktionstests.

Alles im Fokus

Mit dem „Repairwear Laser Focus All-Smooth Make-up“ will Clinique mehrere Fliegen mit einem, äh, Make-up-Pinsel schlagen. Neben einem gleichmäßigen Teint soll das Produkt auch Reparatur, Schutz und Pflege bieten. Ich bin eigentlich schon glücklich, wenn es meine Haut mattiert und Poren abdeckt. Aber die Zusatzpunkte wären natürlich eine feine Sache!

Das flüssige Make-up kommt in einer kleinen Glasflasche. Etwas schade, dass die keinen Pumpspender hat. Nachdem ich den Deckel aufschraube, kommt mir das Make-up nämlich entgegen. Bei einem Preis von 35 Euro für 30 ml Inhalt muss man hier schon etwas auf die richtige Dosierung achten. Vorsichtig trage ich einen olivengroßen Klecks davon auf meinen Handrücken auf. Anschließend verteile ich das Make-up mit einem Pinsel im Gesicht.

Make-up mit Faltenradierer

Die Foundation lässt sich sehr gut über meiner Tagescreme verteilen. Meine Poren verschwinden wie von Zauberhand. Deckkraft: Sehr gut! Auch erste Fältchen sehen gemindert aus. Ob sie mit der Zeit ausradiert werden, kann ich allerdings nach einem Monat noch nicht sagen. Neue sollen aber auf keinen Fall dazu kommen, dafür schützt das Make-up mit LSF 15, speziellen Reperaturenzymen und Vitamin E. Das Make-up hält fast den ganzen Tag, gegen Abend lässt die Deckkraft allerdings nach.

Fazit: Voll laser, wie das „Repairwear Laser Focus All-Smooth Make-up“ abgeht! Mit Tagescreme darunter finde ich es für mich optimal, die Haltbarkeit ist gut und es sieht sehr natürlich aus: ein gutes Make-up für jeden Tag.

Miriam Müller, Redakteurin JOY Online

Ein neuer Make-up-Fan

Bei Make-up bin ich wählerisch: Es soll komfortabel sein, decken, aber nicht zur Maske werden, einen ganzen Arbeitstag überstehen und im Idealfall noch einen Lichtschutzfaktor haben.

Das „Teint Idole Ultra 24H“ von Lancôme mit der neuen „EternalSoft“-Technologie will angeblich all meinen Wünschen gerecht werden. Das möchte ich sehen und teste erwartungsvoll drauf los. Der edle konische Glasflakon liegt schon mal super in der Hand. Mithilfe des Pumpspenders lässt sich das flüssige Make-up gut dosieren.

Make-up ohne Maskeneffekt

Die leichte und frische Textur lässt sich einfach auftragen, ohne dabei unregelmäßige Spuren zu hinterlassen. Im Gegensatz zu manch anderem Make-up riecht das Produkt angenehm dezent. Auch die Deckkraft überzeugt mich: Das Make-up mattiert zwar, sieht aber trotzdem ganz natürlich und kein bisschen nach Maske aus.

Auf der Haut fühlt sich „Teint Idole Ultra 24H“ angenehm an und ich habe ausnahmsweise mal nicht das Gefühl, meine Haut könne nicht atmen. Das Gefühl hält den ganzen Tag über an, kurzer Café-Besuch nach der Arbeit inklusive.

Fazit: Dank diesem Produkt bin ich zum Make-up-Fan geworden. All meine Anforderungen wurden erfüllt. Und das Tolle: „Teint Idole Ultra 24H“ gibt es jetzt in acht neuen, also insgesamt 18 Schattierungen. So findet sicher jede Frau die Farbe, die zu ihrem persönlichen Teint passt. Der 30-ml-Flakon kostet um 40 Euro.

Dörthe Seubert, Redakteurin SHAPE Online

Perfekter Farbton wie von Zauberhand

Ohne Make-up verlasse ich nie das Haus – zu blass und uneben sähe mein Teint aus. Trotzdem würde ich gerne so aussehen, als wäre ich ungeschminkt, unschöne Make-up-Ränder sind mein persönlicher Alptraum. Das „Universelle Make-up“ aus der Linie „Studio Secrets Professional“ von L’Oréal Paris könnte meine Wünsche erfüllen, denn es soll sich meinem individuellen Hautton perfekt anpassen.

Als ich das flüssige Make-up aus der Tube drücke, bin ich ziemlich überrascht: Es ist weiß! Lediglich kleine beigefarbene Kügelchen sind zu erkennen. Als ich das geruchslose Make-up auftrage, bin ich zum zweiten Mal erstaunt.

Lang anhaltendes Make-up

Wie von Zauberhand verändert es die Farbe und passt sich tatsächlich meinem Hautton an. Die Farbpatickelchen im Make-up „erkennen“ quasi den Ton meiner Haut und passen sich diesem an. Mein Teint sieht sofort ebenmäßiger und frischer aus. Selbst die gefürchteten Make-up-Ränder kann ich nicht erkennen. Richtig abgedeckt werden kleine Rötungen allerdings nicht. Durch die im Make-up enthaltene Feuchtigkeit glänzt meine Haut zudem recht stark, weshalb ich noch ein mattierendes Puder auftrage. In dieser Kombination hält das Make-up erstaunlich lange, selbst nach einem langen Arbeitstag sieht meine Haut nahezu ebenmäßig aus.

Fazit: Die Tube mit 34 ml kostet 18 Euro – nicht gerade wenig. Als deckendes Make-up ist das „Universelle Make-up“ für mich weniger geeignet, als Grundierung unter einem mattierenden Puder macht es sich allerdings sehr gut. Dank des enthaltenen LSF 12 schütze ich meine Haut sogar noch vor fieser UV-Strahlung.

Frauke Hansen, Redakteurin COSMOPOLITAN Online

Nur nicht glänzen!

Seit meiner Teenagerzeit habe ich mit glänzender Haut zu kämpfen. Da kommt mir ein Make-up mit Matt-Effekt gerade recht! Die neue Foundation „Ever Matte“ von Clarins soll klärend und absorbierend wirken und für einen matten, ebenmäßigen Teint sorgen. Dabei helfen Inhaltsstoffe wie Kartäusernelken-Extrakt und Chrysin laut Herstellerangaben die Talgproduktion zu kontrollieren, gleichzeitig schützen Extrakte aus weißem Tee vor freien Radikalen.

Morgens trage ich das Make-up nach meiner Tagescreme auf. Dank der flachen Plastikflasche mit schickem, goldenem Deckel sieht es nicht nur gut aus, sondern lässt sich auch leicht mit auf Reisen nehmen und einfach dosieren.

Natürliches Hautbild

Die Foundation riecht leicht parfümiert, aber angenehm und zieht schnell ein. Kleinere Rötungen und Unreinheiten verschwinden, extrem deckend wirkt das Produkt aber nicht. Das finde ich völlig in Ordnung, da ich lieber etwas von meiner natürlichen Haut zeige, als eine Make-up-Maske zu tragen. Zusätzlich enthält es noch einen UV-Filter mit LSF 15.

Nach dem Auftragen des Make-ups sieht die Haut definitiv matter als vorher aus - leider nur ein paar Stunden. Zur Foundation gibt noch ein passendes Puder, das „Ever Matte Poudre Compacte Minérale“ mit „Glanzstopp-Komplex“, das ich bisher leider nicht getestet habe. Sicher wirken Make-up und Puder in Kombination länger.

Fazit: Die Foundation „Ever Matte“ ist für meinen Hauttyp ideal. Für den optimalen Matt-Effekt werde ich mir auch noch das Puder besorgen. Günstig sind die Produkte mit rund 27 Euro für 30 ml Foundation und 33 Euro für 10 g Puder leider nicht. Da sie aber sehr hautverträglich sind und das Make-up außerdem einen Lichtschutzfaktor enthält, finde ich den Preis vertretbar.

Christine Butler, Volontärin JOY Online

Make-up-Träume aus Schaum

Meine Haut ist womöglich die Unkomplizierteste ihrer Art. Einziges Manko: Fiese Augenschatten. Und genau die soll mein Test-Make-up in Angriff nehmen! Eines, das so leicht ist wie die Luft selbst: Das „Dream Nude Schaum Make-up“. Der Neuzugang in der „Dream“-Familie von Maybelline ist nämlich tatsächlich aus Schaum – und verspricht ein samtig-mattes Finish mit einmaliger Deckkraft ganz ohne zu beschweren.

Schaumige Deckkraft

Weniger ist mehr, vor allem bei der Anwendung des Make-up-Schaums. Denn kaum ist dessen handliche Mini-Sprühdose gut durchgeschüttelt und der Pumpspender betätigt, kommt mir in der noch ungeübten Phase meiner Testzeit eine ganze Wagenladung Schaum entgegen geflogen. Also besser nicht zu euphorisch in den Shake-Modus übergehen – auch, wenn die Flecken (puh!) auswaschbar sind.

DIe nächsten Versuche werden indes zum Kinderspiel: Eine walnussgroße Menge auf den Fingern reicht fürs ganze Gesicht. Mit einem leichten Knistern verwandelt sich die luftige Menge in ein normales Make-up, das nur dezent nach dem klassisch-chemischen Geruch einer Foundation riecht. Und es deckt! Entgegen meiner Erwartungen steckt in den kleinen Luftflöckchen eine ordentliche Portion definierender Pigmente. Wow!

Fazit: Einfach himmlisch, dieser Schaum! Das „Dream Nude Schaum Make-up“ von Maybelline lässt sich wunderbar dosieren und deckt blitzschnell. Dank seinem leichten Handling ist es vor allem für Make-up-Einsteiger oder flinke Korrekturen über den Tag hinweg perfekt geeignet. Mit einem recht durchschnittlichen Preis von 13 Euro für 50 ml gibt's meine Kaufempfehlung.

Katrin Jahns, Volontärin COSMOPOLITAN Online

Ein Hauch von Luxus

Rötungen, vergrößerte Poren und kleine Unreinheiten – mein Make-up hat morgens einiges zu tun. Danach sollte meine Haut aber keinesfalls angemalt aussehen. Ich teste das „Forever Fluid“ von Dior mit LSF 25. Mal sehen, ob es mich überzeugt!

Das flüssige Make-up kommt in einer Glasflasche mit Pumpspender. Zuerst muss ich das Fläschchen ordentlich schütteln, damit sich die Pflege- und Farbstoffe miteinander vermischen können. Beim einmaligen Pumpen kommt nur ein größerer Tropfen heraus. Und das soll reichen?

Minimale Menge, maximaler Effekt

Das Make-up lässt sich tatsächlich super verteilen und ich muss für mein komplettes Gesicht nur zwei Mal pumpen. Auf der Haut fühlt es sich richtig toll und leicht an, eigentlich wie eine Creme. Da auch Parfum drinsteckt, duftet es mir etwas zu sehr. Nach dem Auftragen verfliegt der Geruch aber.

Das Tolle: Ich merke überhaupt nicht, dass ich Make-up trage. Vom sichtbaren Ergebnis bin ich ebenso begeistert: Mein Teint wirkt richtig schön ebenmäßig, von Make-up-Rändern keine Spur. Es mattiert sogar meine T-Zone. Gegen Abend lässt die Deckkraft allerdings etwas nach. Doch ein Tropfen reicht und schon bin ich wieder ausgehfertig.

Fazit: Ich bin begeistert! Das Make-up deckt ab, fühlt sich wie eine zweite Haut an und hinterlässt keine Irritationen. Leider ist das „Forever Fluid“ von Dior mit einem Preis von 44 Euro für 50 ml sehr teuer und bleibt somit ein Luxus-Produkt. Doch wofür gibt es denn Geburtstage und eine liebe Oma?

Monika Fojcik, Volontärin SHAPE Online

Angenehmes Hautgefühl

Ich wünsche mir ein Produkt, das sich sanft auf meine Haut legt, den ganzen Tag hält und dabei noch Feuchtigkeit spendet. Ganz schön hohe Erwartungen, die das „Perfect Adapt Make Up“ von Manhattan in diesem Test zu erfüllen hat.

Morgens trage ich das Make-up über meiner Tagescreme auf. Durch den praktischen Pumpspender kann ich das Produkt perfekt dosieren. Es fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an und zieht schnell ein. Auch lästige Ränder entstehen kaum und lassen sich schnell verstreichen.

Zartes Make-up, wenig Deckkraft

Das Produkt riecht angenehm dezent, kann kleinere Makel aber leider nicht ganz abdecken. Immerhin sorgt die leichte und cremige Textur dafür, dass ich zwischenzeitlich vergesse, überhaupt Make-up aufgetragen zu haben. Meine Haut sieht frisch aus und fühlt sich auch so an.

Leider hält das Produkt nicht so lange wie angegeben. Gegen Nachmittag sieht mein Teint nicht mehr so ebenmäßig aus – für einen langen Arbeitstag ist das natürlich nicht gerade praktisch.

Fazit: Das „Perfect Adapt Make up“ von Manhattan konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Es fühlt sich auf der Haut zwar angenehm und leicht an, deckt aber weder kleinere Hautunreinheiten ab, noch hält es den ganzen Tag. Der Preis ist mit rund 7 Euro für eine 30-ml-Tube zwar günstig, ich wünsche mir aber ein Produkt, dass mir eine längere Haltbarkeit und bessere Deckkraft verspricht.

Mona Riemenschneider, Praktikantin COSMOPOLITAN Online

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Make-up:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: