LebensmittelBeef By Rewe: Rewe nimmt Premium-Fleisch aus dem Sortiment

Beef By Rewe: Rewe nimmt Premium-Fleisch aus dem Sortiment
Mit ihrer Premium-Marke "Beef by Rewe" wollte das Unternehmen Metzgern Konkurrenz machen. Nun wird der Service eingestellt.
Foto: iStock

Nach zwei Jahren stellt Lebensmittelkonzern Rewe den Lieferservice seines Gourmet-Fleischs "Beef By Rewe" zum 31. August ein. War die Konkurrenz zu groß?

Da hat es sich ausgebeeft! Der Lebensmittelriese Rewe startete im Herbst 2015 einen Click & Collective-Service: Kunden konnten online zwischen hochwertigem Fleisch ab 35 Euro pro Kilo, wie Wagyu Rumpsteaks aus Neuseeland, Walisisches Lamm oder Dry Aged Schweinefleisch bestellen und die Ware dann in eine Rewe-Filiale vor Ort liefern lassen, um sie dort an einer Fleischtheke abzuholen. Allerdings gab es diese Möglichkeit nur in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Berlin, München und Hannover.

 

Zu viel Konkurrenz?

Bisher äußerte sich der Großkonzern nicht dazu, weshalb das Qualitätsfleisch eingestampft wurde. Allerdings gab es zuvor bereits mit Otto Gourmet und Gourmetfleisch zwei sehr starke Konkurrenten auf dem Beef-Markt. Letztere beliefern laut eigener Aussage 150.000 Kunden europaweit. 

In Deutschland essen etwa 44 Prozent der Deutschen mehrmals pro Woche Fleisch. Jeder Dritte der Fleischesser wählt statt Discounter-Fleisch Premium-Angebote - doch diese werden klassisch beim Metzger um die Ecke gekauft. Viele Kunden sind mit dem Online-Fleisch-Markt nicht vertraut oder es ist schlichtweg zu teuer. 

Zu billig sollte Fleisch aber auch nicht sein: Vor kurzem wurde Aldi kritisiert, weil die Discounter-Kette ein BBQ-Nackensteak für nur unter zwei Euro angeboten hatte. 

 

 

Kategorien: