Beeindruckendes Video: Japanische Fischer fangen Riesenkalmar

Riesenkalmar misst sechs Meter

Am vergangenen Wochenende erlebten einige Fischer aus Japan eine im wahrsten Sinne des Wortes riesige Überraschung. Die Männer staunten nicht schlecht, als sie auf einmal einen Riesenkalmar sahen, der sich ganz offensichtlich ins Hafenbecken verirrt hatte.

Wie das Video zeigt, schwamm das Tier den Fischern quasi direkt in die Arme. Spätere Messungen ergaben, dass der gefangene Riesenkalmar ganze sechs Meter lang war.

Normalerweise sind Kalmare dieser Größenordnung nicht in seichten Gewässern anzutreffen. Riesenkalmare leben in größeren Tiefen von schätzungsweise 800 Metern.

Nichtsdestotrotz ist der Fang eines Riesenkalmars keine Seltenheit. Die Fischer aus Japan sind nicht die Ersten, die einen solchen Fund meldeten.

Der im Video unten zu sehende Riesenkalmar verstarb kurz nachdem er gefangen wurde. Er soll nun zu Forschungszwecken untersucht werden, um weitere Erkenntnisse über seine Art gewinnen zu können.

Weitere unglaubliche Geschichten:

Schildkröte bekommt einen Rollstuhl aus Lego

Für den Ex: Kakerlaken als Valentinstagsgeschenk

Am vergangenen Wochenende erlebten einige Fischer aus Japan eine große Überraschung, als sich ein Riesenkalmar ins Hafenbecken verirrte.

Kategorien: