Beginnt Fremdgehen erst beim Küssen?

beginnt fremdgehen erst beim kuessen
Für viele Menschen soll Fremdgehen erst beim Küssen beginnen.
Foto: iStock

Wo beginnt Fremdgehen? Beim Küssen? Beim Sex? Eines ist sicher: Die emotionale Verletzung durch einen Seitensprung ist niemals zu kitten. Wie eine Frau über das Fremdgehen denkt ...

"Allein der Gedanke würde mich schon umbringen. Wenn mein Mann wirklich mit einer fremden Frau ins Bett steigen würde, ich könnte seine Nähe nie wieder ertragen. Selbst ein Flirt mit einer anderen würde mein Vertrauen schon zerstören. Wenn ich einen Mann liebe, dann liebe ich von ganzem Herzen, mit Haut und Haaren, da gibt es nichts drumherum.

Klar, ich sehe das auch, wenn gutaussehende Männer an mir vorbeigehen. Aber da funkt nichts bei mir. Wenn ich eine Person liebe , will ich niemals mit einer anderen Person flirten. Nett sein, freundlich lächeln, ja, alles gut, aber verheißungsvoll flirten - das geht gar nicht!

Darum konnte ich es auch kaum glauben, als ich gelesen habe, dass viele Männer und Frauen in Deutschland einen Flirt nicht als "besonders bedrohlich" für eine Partnerschaft empfinden. Eine Umfrage des Instituts myMarktforschung.de unter 1.000 Teilnehmern hat ergeben, dass für vier von zehn Deutschen Fremdgehen erst beim Küssen beginnt.

Ernsthaft? Ich denke, dass Fremdgehen schon viel früher beginnt. Wenn dein Mann das erste Mal darüber nachdenkt, dass eine andere Frau interessant sein könnte, schon dann zerreißt dieses zarte Band zwischen euch. In dem Moment, in dem seine Lippen die einer anderen Frau berühren, ist in seinem Kopf schon derart viel passiert, dass ich mir nicht vorstellen kann, wie manche Frauen es schaffen, ihren Männern einen Seitensprung zu verzeihen.

Entsprechend deutlich ist das zweite Ergebnis der Umfrage: Frauen empfinden den emotionalen Betrug schlimmer als den körperlichen Betrug. Klar, denn die meisten wissen um die Gedankengänge, die einem Fremd-Kuss oder Fremd-Sex vorausgehen. Und die meisten Frauen wissen genug über ihre Gefühle, um zu wissen, dass es nichts gibt, das so einen Fehltritt ungeschehen machen könnte.

Wenn sich einmal ein dritter Mensch in eine Beziehung gedrängt hat, bleibt dort auf ewig ein Riss. Bei dem kleinen Riss kann es bleiben. Aber allermeistens zieht dieser Riss sich über die Jahre durch das Fundament der Beziehung und vergiftet jedes positive Gefühl.

Deshalb bin ich in dieser Hinsicht radikal: Wenn einer fremdgeht, ist die Beziehung zu Ende . Jeder Mensch sollte sich mehr wert sein, als mit einem Menschen zusammen zu bleiben, der sich gedanklich schon einmal derart von ihm entfernt hat, dass das gemeinsame Glück für ihn nicht mehr wichtig war."

***

Weiterlesen

Unglückliche Liebe: Warum wir uns in bindungsunfähige Männer verlieben

Kategorien: