Bei diesen gesunden Weihnachtskeksen kannst du gerne zugreifen!

ginger cookie h
Gesunde Kekse zu Weihnachten
Foto: Kayla Itsines

Naschen ist an Weihnachten natürlich erlaubt, du sollst die Weihnachtszeit ja auch genießen. Kayla verrät dir ihre beiden Lieblings-Rezepte für Kekse, die nicht nur gut schmecken, sondern auch gesunde Zutaten enthalten. Da kannst du gerne mehrmals zugreifen – und deine Pläne für mehr Gesundheit und Fitness sind trotzdem nicht gefährdet.

Das meiste Weihnachtsgebäck enthält zu viel Fett und Zucker und ist somit nicht besonders gesund. Darum hat Kayla Itsines extra für dich zwei Rezepte für Kekse entwickelt, die gesunde Zutaten enthalten und auch noch lecker sind. Lass dir die leckeren Vollkorn-Cookies mit Johannisbeeren und Nüssen und die Ingwer-Plätzchen schmecken!

 

Zwei gesunde Keks-Rezepte

 

Vollkorn-Cookies mit Johannisbeere und Nüssen

Zutaten (für 20 Cookies)

100 g Vollkornmehl, 100 g Haferflocken, 1 TL Backpulver, 50 g Apfelmus, 1 EL Ahornsirup, 1 großes Ei, 50 g Kokosöl, 30 g gehackte Walnüsse, 30 g getrocknete Johannisbeeren

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und Backpapier auf ein Backblech auslegen.

2. Mehl, Haferflocken und Backpulver in einer großen Schüssel vermischen.

3. In einer separaten Schüssel Apfelmus, Ahornsirup, Ei, und das Kokosnussöl verquirlen.

4. Die trockenen Zutaten zu den feuchten Zutaten geben und vermischen. Walnüsse und Johannisbeeren hinzugeben und unterrühren.

5. Mit Cookie-Teig gehäufte Esslöffel auf das vorbereite Backblech geben und ein wenig flach drücken.

6. Für 10-12 Minuten (bzw. bis sie golden sind) backen. Für knusprigere Cookies etwas länger im Ofen lassen und für weichere Cookies etwas kürzer.

7. 2 Minuten abkühlen lassen und dann zum kompletten Abkühlen auf ein Gitterrost legen.

8. Genießen!

 

Ingwer-Plätzchen

Zutaten (für 15 Plätzchen)

100 g Vollkornmehl, ½ TL Speisesoda, 2 TL gemahlener Ingwer, ½ TL gemahlener Zimt, 2 EL Olivenöl, 1 großes Ei, 1 TL Vanille, 60 ml Honig, ½ EL frischer Zitronensaft, Puderzucker zum Bestäuben (optional)

Zubereitung

1. Mehl, Speisesoda, Ingwer und Zimt in einer mittelgroßen Schüssel vermischen.

2. In einer separaten großen Schüssel Olivenöl, Ei, Vanille, Honig und Zitronensaft vermischen.

3. Die trockenen Zutaten zu den feuchten Zutaten hinzugeben und gut vermengen. Den Plätzchenteig in Frischhaltfolie wickeln und für zwei Stunden im Kühlschrank kühlen.

4. Den Ofen auf 170 Grad vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

5. Die Küchenarbeitsplatte und den Teigroller leicht mit Mehl bestäuben und den Teig ausrollen, bis er ca. 1 cm dick ist. Die Plätzchen mit einer Plätzchenform ausstanzen und auf die vorbereiteten Backbleche legen.

6. Für ca. 10 Minuten (bzw. bis die Plätzchen anfangen, etwas dunkler zu werden) backen.

7. Zum Abkühlen auf ein Gitterrost legen.

8. Vor dem Servieren leicht mit Puderzucker bestäuben, falls gewünscht.

9. Genießen!

Kategorien: