Besiegt er mit Nada Sosinka den Hochzeitsfluch?

horst lichter gettyx800
Horst Lichter ist glücklich mit seiner Zukünftigen Nada Sosinka
Foto: GettyImages

TV-Koch Horst Lichter

Er ist der fröhliche TV-Koch, der seine kulinarischen Sendungen immer mit einer großen Prise Humor würzt. Den schätzt auch seine langjährige Freundin, die Kroatin Nada Sosinka (37), die Horst Lichter (47) jetzt heiraten will. Noch in diesem Monat soll es so weit sein.

Für den Nordrhein-Westfalen ist es die dritte Hochzeit – zwei Ehen scheiterten bereits.

Es scheint, als würde Horst Lichters Liebesglück nach dem Jawort unter keinem guten Stern stehen.

Doch aller guten Dinge sind drei! Besiegt er nun mit seiner Nada den Hochzeitsfluch?

Seine erste Ehe begann mit einer Tragödie

TV-Moderator Markus Lanz (40) hat das Leben seines Freundes in dem Buch "Und plötzlich guckst du bis zum lieben Gott – Die zwei Leben des Horst Lichter" (Goldmann) packend beschrieben: Mit 21 Jahren heiratet der Koch die Verkäuferin Christine. Sie bekommen eine Tochter.

Die Tragödie: Das Baby stirbt, plötzlicher Kindstod! Mit 22 Jahren muss Horst Lichter den Sarg für sein Kind aussuchen. "Damals ist diese Ehe kaputtgegangen", wird seine Mutter zitiert. Das Paar bekommt noch zwei Kinder, doch nach zehn Jahren folgt das Ehe-Aus.

Auch gesundheitlich wird Horst Lichter vom Schicksal getroffen: Er erleidet zwei Gehirnschläge und einen Herzinfarkt! In der Klinik lernt er Maggie kennen. Er ist sofort fasziniert von der Engländerin. Sie stellt sein Leben auf den Kopf. "Weil sie es liebt, dramatisch zu sein." Sie heiraten. Das Glück ist nicht von Dauer. Eines Tages findet er einen Brief: Maggie will sich trennen.

Frau weg, das Konto leer: Nada tröstet ihn

Frau weg, Konto leer, Horst Lichter in der Krise. Trost findet er bei der Kellnerin Nada. Inzwischen sind beide seit elf Jahren ein Paar. Horst Lichter: "Ich bin stolz darauf, dass ich eine schöne Frau habe, die mich zu einer Zeit kennengelernt hat, als es mir richtig dreckig ging." Den Antrag machte er ihr in der Küche. Sie sagte sofort Ja. Jetzt sind 400 Gäste eingeladen. Nach der Hochzeit mit leckersten Speisen geht’s in die Flitterwochen: nach Kroatien, auf eine kleine romantische Insel. So viel Liebe, so viel Glück! Da müsste sich der Hochzeitsfluch doch besiegen lassen…

Kategorien: