Hilfe für den HöhepunktBesserer Orgasmus durch richtiges Atmen

Besseren Orgasmus durch die richtige Atmung
Foto: iStock

Dieser einfache Trick sorgt dafür, dass du einen noch besseren Orgasmus erleben kannst. Was du tun musst? Richtig atmen!

Es ist eine ganz normale Reaktion: Wenn du spürst, dass der Orgasmus immer näher rückt, gibst du dich ganz dem Moment hin und vergisst im Idealfall alles um dich herum. Vielleicht kommt es sogar vor, dass du während deines Höhepunkts beziehungsweise auf dem Weg dorthin vergisst zu atmen?

Tatsächlich ist dies bei vielen Frauen der Fall. Dafür gibt es ganz unterschiedliche Gründe: Einige wollen vielleicht laute Geräusche beim Sex vermeiden, andere konzentrieren sich so sehr auf den Sex und merken noch nicht einmal, dass ihnen die Luft wegbleibt.

Wie sich herausstellt, verpasst du durch das Luftanhalten aber einen vielleicht noch viel intensiveren Orgasmus.

Warum du beim Sex gut durchatmen solltest

Hältst du beim Sex die Luft an, wird dein Körper mit weniger Sauerstoff versorgt. Dieser ist aber wichtig, damit dein Körper - und damit auch dein Genitalbereich - besser durchblutet wird. Zirkuliert zu wenig Sauerstoff in deinem Blut, kann es sogar passieren, dass du länger brauchst, um zum Höhepunkt zu kommen.

Tiefe Atemzüge in deinem eigenen, natürlichen Rhythmus erleichtern es dir also, deinen Höhepunkt zu erreichen. Und jetzt die beste Nachricht: Wenn du während des Orgasmus gleichmäßig und tief atmest, wird dieser sogar noch intensiver.

Doch aufgepasst: Musst du dich zu sehr auf deine Atmung konzentrieren, verlierst du dabei vielleicht das Wesentliche aus den Augen. Merkst du, dass du dich selbst beim Sex zu sehr ablenkst, empfehlen wir dir das richtige Atmen erst einmal zu üben.

Weitere Tipps für einen noch intensiveren Orgasmus:

 

Eine kleine Übung für einen besseren und intensiveren Orgasmus

Um dich selbst an die "richtige" Atmung zu gewöhnen, probiere sie erst einmal beim Solo-Sex aus. Der Vorteil: Wenn du dich selbst befriedigst, musst du dich nicht noch auf eine andere Person konzentrieren und kannst dich leichter nur um die Reaktionen deines Körpers kümmern.

Versuche beim Masturbieren langsam und tief zu atmen. Atme durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Teste bei Bedarf verschiedene Atemtechniken, um die zu finden, die am besten zu dir passt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

ww8

Kategorien: