Besserer Sex: Tipps von der Expertin

besserer sex h
Alles wie immer? Nein! So geht besserer Sex!
Foto: mast3r - Fotolia

Etwas "andere" Tipps

Besserer Sex – wer will ihn nicht? Vermutlich jeder ist immer mal auf der Suche nach Sextipps , die das Liebesspiel mit dem Partner aufwerten. Wir haben mit einer Expertin gesprochen und sie gefragt, wie besserer Sex machbar ist.

Die Sexualwissenschaftlerin Anja Drews arbeitet für das bekannte Sexshop-Unternehmen "Beate Uhse" – einen Spezialisten, um Sex besser (aber nicht schmuddelig) zu gestalten. Sie distanziert sich von den technischen "Do's" und "Don'ts" im Bett und formuliert Tipps, die Sex auf der seelischen Ebene "gut" gestalten.

Besserer Sex durch ein romantisches "Abendessen"!

"Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Warum dann nicht schon beim Kochen etwas Erotik versprühen und sich gegenseitig kleine Appetizer in den Mund stecken oder von den Fingern ablecken? Spaghetti kann man dann herrlich zu zweit essen und das Dessert anschließend ins Bett verlegen. Sekt aus dem Bauchnabel schlürfen und Erdbeeren an kitzeligen Stellen verstecken? Das steigert die Fantasie jedes Mannes und jeder Frau."

Zeig deinem Partner, was du möchtest – er wird es dir danken.

"Nicht immer weiß der Partner, was Frau mag. Daher heißt das Zauberwort Reden und Zeigen. Das funktioniert nur, wenn die Frau sich und ihren Körper gut kennt. Viele Männer erregt die Vorstellung, wie eine Frau sich selbst berührt - und wenn er es noch vorgeführt bekommt..."

Besserer Sex durch "besondere" Gymnastik

"Sex-Gymnastik (wie Beckenbodenübungen) klingt nicht besonders romantisch, aber macht den Liebesakt zu einem OHO-Erlebnis. Die Übungen können allein oder mit dem Partner gemacht werden. Eine gut trainierte Beckenbodenmuskulatur ist für Frauen besonders wichtig. Sie hilft gegen Inkontinenz nach einer Geburt, außerdem sind die zwei Muskelringe eine wichtige Verbindung zwischen Beinen und Oberkörper und sorgen für eine gute Haltung. Zuletzt steigert eine gut trainierte Muskulatur die Lust auf Sex."

Tretet mal auf die Bremse: Slow Sex

"Besserer Sex muss kein schneller Sex sein. Nehmen Sie sich Zeit füreinander. Schließen Sie sich mit Ihrem Liebsten im Schlafzimmer ein. Mit viel Zeit und viel Massageöl können Sie gegenseitig jeden Zentimeter Haut erkunden, liebkosen, massieren, kitzeln. Und ich meine wirklich jeden Zentimeter. Um den Druck herauszunehmen, lassen Sie es nicht zum Geschlechtsverkehr kommen, sondern bringen Sie sich nur durch gegenseitiges Streicheln nacheinander zum Orgasmus. Genießen Sie!"

Kategorien: