Beziehung: "Andere Pärchen machen mich fertig"

beziehung paare konkurrenz

Foto: Archiv

Kinderwunsch? Hochzeit? Wann muss ich damit starten?

Eine Frau um die 30 macht sich Gedanken: Kinderwunsch? Hochzeit? Wie soll sich meine Beziehung entwickeln? Darum mache ich mir nur zu einem Zeitpunkt richtig Sorgen: Wenn ich ein anderes Pärchen getroffen habe, dass schon groß Pläne schmiedet.

Manchmal würde ich am liebsten keine anderen Pärchen mehr treffen. Nicht alleine. Und schon gar nicht mit meinem Freund. Denn: Selbst wenn ich bis vor dem Treffen völlig zufrieden und glücklich mit meiner Beziehung war – nachher fressen mich die Zweifel.

Macht das andere Paar vielleicht was besser als wir?

Manchmal warten sie grade auf ihr erstes Baby. Manchmal ziehen sie gerade nach sechs Monaten Bekanntschaft zusammen. Manchmal halten sei derart zärtlich Händchen, dass ich ganz spontan Entzugserscheinungen bekomme, und planen ihre Hochzeit . Obwohl mein Freund und ich auch sehr zärtlich Händchen halten - von Kinderwunsch und Heiratsplänen kann bei uns noch nicht die Rede sein.

Doch dass die anderen irgendetwas anders machen, lässt mich grübeln. Die trauen sich da was, was wir uns nicht trauen, denke ich dann ganz leise. Ich würde diesen dummen Gedanken am liebsten sofort aus meinem Hirn streichen, denn was soll‘s – ich und mein Freund, wir werden sowas auch noch machen, aber eben dann, wenn wir uns so weit fühlen. Eigentlich will ich noch gar kein Baby und auch nicht zusammen wohnen, das kann alles ruhig noch ein bisschen warten. Er sieht das ganz genauso.

Das heißt nicht, dass wir uns nicht genug lieben.

Aber vielleicht heißt es, dass wir unserer Liebe nicht genug trauen?

Ab wann dürfen wir unsere Liebe als so sicher betrachten, dass es losgehen kann, mit Baby , Wohnung, Heiraten, auf ewig und immer?

Ich wünschte, ich könnte entspannen und solche Gedanken einfach von mir schieben. Kann ich aber nicht. Aber vielleicht ist das von der Evolution extra so angelegt. Irgendwie muss man uns Menschen vielleicht antreiben, damit wir uns wagen, uns auf diese mega-großen Lebensabenteuer einzulassen.

Insofern setze ich auf Entwarnung: Liebe Pärchen, wir können uns ruhig weiter treffen. Die kleinen Stress-Partikel, die ihr in mir zum Wirbeln bringt, die betrachte ich einfach als Mutmacher. Dankeschön – fürs Vormachen! Wenn ihr das schafft, dann schaffen wir das auch! (Hoffentlich ...)

***

Weiterlesen:

Mindfuck Love: So blockieren wir uns selbst in der Liebe

Kategorien: