Beziehung verbessern in nur 2 Minuten!

happy couple ww
Foto: iStock

Die 2-Minuten-Beziehungspflege

Nur 2 Minuten Aufmerksamkeit täglich reichen aus, um jede Beziehung zu verbessern! So nutzen Sie die wertvolle Zeit am besten.

Irgendwann ist in jeder Beziehung die frisch verliebte Phase vorbei. Das Herzklopfen wird weniger, die Schmetterlinge legen sich zur Ruhe und die Aufregung lässt nach. Das muss nichts Schlechtes bedeuten, denn das Kribbeln im Bauch wird durch ein viel schöneres Gefühl ersetzt: Wohlig warme Liebe. Die Beziehung erreicht eine neue Ebene. Doch neben der wohltuenden Vertrautheit, schleicht sich ebenso unbemerkt auch der Alltag in die Partnerschaft ein.

Wenn die Beziehung normal wird, nimmt man viele Dinge plötzlich als selbstverständlich an. Sehnsuchtsvoll wird im einen oder anderen Moment vielleicht an die leidenschaftliche Anfangszeit zurück gedacht. Doch keine Sorge: Die Liebe wächst weiter, wenn sie gut gepflegt wird. Das Geheimrezept dafür enthüllt uns nun die Autorin Heide Poleman. In nur 2 Minuten soll jede Beziehung verbessert werden können!

Ihr Buch beruht auf der sogenannten Nudge-Theorie, die von Richard Thaler und Cass Sunstein entwickelt wurde und die Beeinflussung des menschlichen Verhaltens behandelt. Sie beruht auf der Annahme, dass Entscheidungen nur bedingt rational gefallen werden und sich durch bestimmte Rahmenbedingungen steuern lassen. Doch zurück zur Liebe: Polemann wendet die Theorie nun auf das Beziehungsleben an und schreibt ihre Erkenntnisse im Buch „ The Two-Minute Marriage Project: Simple Secrets for Staying in Love“ nieder.

Es braucht Pflege, um die Liebe auf Dauer am Leben zu halten. Dafür können schon zwei Minuten Investition am Tag genügen, in denen wir die Rahmenbedingungen für unsere Beziehung verbessern können. Wir geben Ihnen Anstöße, wie sie die wundersamen 2 Minuten bestmöglich nutzen können:

 

  • Starten und beenden Sie jeden Tag mit einem Kuss: Er steht unter die Dusche, Sie schon in Jacke im Flur. Vor der Arbeit kann der Abschiedskuss gerne mal vergessen werden. Sei es nur ein kleiner Schmatzer: Nehmen Sie sich die Sekunden, um sich bei einem Abschiedskuss noch einmal ganz auf ihren Partner konzentrieren. Danach starten Sie mit Sicherheit beide gut in den Tag und gehen mit einem verliebten Gefühl aus dem Haus! Genauso wichtig: Der Gute-Nacht-Kuss. Auch wenn man nicht immer gleichzeitig ins Bett geht, wirkt ein Kuss vor dem Schlafen nicht nur beruhigend, sondern schafft auch Nähe.

 

  • Zeigen Sie Interesse: Nach einem anstrengenden Tag im Büro haben manche Paare einfach keine Lust mehr zu reden. Trotzdem sollten Sie das Interesse an Ihrem Partner nicht verlieren. Ein ernstgemeintes „Wie war dein Tag?“ zeigt Ihrem Partner, dass Ihnen sein Wohlbefinden wichtig ist und sorgt zudem für Gesprächsstoff. Diese kleine Aufmerksamkeit kostet nur wenig Zeit und schafft umso mehr Vertrautheit!

 

 

  • Zuhören und in die Augen schauen: Die Frage in Punkt 2 sollte natürlich nicht einfach nur gestellt, sondern im Anschluss auch die Antwort abgewartet werden. Zeigen Sie Ihrem Partner, dass Sie ihm zuhören. Konzentrieren Sie sich einen Moment nur auf seine Erzählung und lassen sich nicht von anderen Dingen ablenken. Wenn Sie Ihrem Partner in die Augen schauen und ihm aufmerksam zuhören, fühlt er sich von Ihnen ernst genommen.

 

 

  • Kleine Aufmerksamkeiten: Lassen Sie den Alltag keine Distanz zwischen sich schaffen. Auch wenn Sie den Arbeitstag getrennt voneinander verbringen, zeigen Sie Ihrem Partner, dass Sie an ihn denken. Kleine Aufmerksamkeiten wie ein Post-it am Kühlschrank oder eine liebevolle SMS in der Mittagspause beleben die Beziehung und stärken das Wir-Gefühl, auch wenn man nicht am selben Ort ist. Danach freut man sich garantiert auf das Wiedersehen am Abend.

 

 

  • 2 Minuten abwarten vor dem Streit: Jeder Mensch ist manchmal gestresst. Streitereien in der Beziehung gehören dazu. Doch im Alltag kann man schnell Probleme schaffen, die eigentlich gar nicht existieren, sondern nur von schlechter Stimmung hergeführt werden. Tonfall beachten! Wenn Sie wirklich etwas nervt: Überlegen Sie sich, ob der Grund dafür einen Streit wert ist. Atmen Sie tief durch und lassen Sie zwei Minuten vergehen, in denen Sie sich anderen Dingen widmen. In dieser kurzen Zeit kann der Ärger bereits wieder verflogen sein!