Beziehungen: Liebe, Freunde, FamilieBeziehungen: Das sind die zwei Geheimnisse zum Glück

Nur zwei kleine Geheimnisse können alle Beziehungen in unserem Leben verbessern.
Nur zwei kleine Geheimnisse können alle Beziehungen in unserem Leben verbessern.
Foto: iStock

Warum gehen so viele Beziehungen – sei es Liebe oder Freundschaft – kaputt? Weil es ihnen an zwei wesentlichen Dingen fehlt. Das sind die beiden Geheimnisse zu gesunden Beziehungen.

„Ich glaube ich bin in einer anderen Generation hängen geblieben – ich grüße noch, wenn ich einen Raum betrete.“ Seit ich dieses Zitat vor einiger Zeit hörte, geht es mir nicht mehr aus dem Kopf. Fast jedem ist dieser Moment schon einmal widerfahren, sei es im Wartezimmer eines Arztes oder in einem Meeting – man betritt einen Raum, ruft ein fröhliches „Hallo“ und merkt: Da kommt gar nichts zurück. Das Gefühl ist unangenehm. Gleichzeitig sind wir auch schon auf der anderen Seite gewesen. Doch wieso ist das so? Wieso grüßen wir uns nicht mehr? Sind wir zu vertieft, zu konzentriert – oder einfach nur unhöflich?

Wissenschaftler scheinen nun eine Lösung für das Problem gefunden zu haben, das Beziehungen - seien sie beruflicher, freundschaftlicher oder romantischer Natur - in der heutigen Zeit sp schwierig machen. Genauer gesagt sind es gleich zwei: Respekt und Mitgefühl. Und an denen hapert es allzu oft.

Auch wenn uns diese Begriffe nicht fremd vorkommen, scheinen sie es uns bei näherer Betrachtung doch geworden zu sein. Leider gehen Respekt und Mitgefühl heutzutage häufig unter – dabei sind sie die zwei elementaren Dinge einer Beziehung.

 

Respekt in jeder Beziehung

Fehlender Respekt ist ein sicherer Weg zum Scheitern von Beziehungen.  Insbesondere im Streit sollte man sich gegenseitig stets respektieren. Häufig fallen Worte, die man nicht zurücknehmen kann. Darum ist es umso wichtiger, seine Gedanken vorher danach zu filtern, ob sie noch respektvoll sind – und sie erst dann auszusprechen. Dieser Filter ist der Schlüssel zu gesunden Beziehungen in jedem Umfeld, sei es im Büro, in der Familie oder mit dem Partner.

10 Dinge, die man(n) in einer Beziehung niemals sagen sollte

Mitgefühl als Geheimnis von Beziehungen

Und hier kommt der zweite Filter. Man sollte das Verhalten einer Person nicht nur aus seinen eigenen Augen betrachten. Jeder Mensch hat sein eigenes Päckchen zu tragen und Gründe für seine Taten. Das rechtfertigt keinesfalls schlechtes Benehmen, doch es hilft, uns einander näher zu fühlen, wenn man Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Dasselbe gilt für das eigene Verhalten: Filtert man jedem Gedanken wiederum durch die Frage, welche Gefühle es bei seinem Gegenüber auslöst, lassen sich Missverständnisse und verletzende Worte häufig vermeiden. Man wird automatisch sensibler.

15 Dinge, die für sensible Menschen keinen Sinn machen

Mitgefühl ist grundlegend für jede Beziehung. Das ist eigentlich kein Geheimnis – und wird doch oft vergessen. Ebenso wie Respekt. Wenn man sich diese zwei Dinge stets vor Augen hält, werden sich die Beziehungen in unserem Umfeld sicherlich verbessern.

(ww4)

 

Kategorien: