Bezug für Fahrradsattel: Praktische DIY-Idee

anleitung schutzhuelle fahrradsattel

Foto: Eva Herr

Mit Bezug sieht der alte Sattel wie neu aus

Bei Regen freuen wir uns, wenn ein Fahrradsattelbzug unseren Sattel trocken hält - und unser Hinterteil. Hier geht es zu einfach DIY-Anleitung.

Das brauchen Sie für den Fahrradsattel-Bezug:

  • Stoffbedarf: 40 x 100 cm Spring 2013 Jolly Art. OCBM005-­‐REDXX
    Alle Stoffangaben sind inkl. 5 mm Nahtzugabe
  • Zusätzliches Material: Schere, Maßband, Lineal, weißes Din A4 Blatt Papier und Bleistift, 70 cm schwarze Kordel von Milward 3 mm dick, Sicherheitsnadel, passendes Coats CottonNähgarn

Schnittkonstruktion: Den Sattel aus der Halterung lösen. Auf der Papiermitte eine Linie zeichnen. Den Sattel auf das Blatt legen, sodass die Linie direkt auf der Hälfte des Sattels liegt. Mit dem Bleistift die Hälfte des Sattels übertragen, hierbei den Stift senkrecht halten.

Den halben Umfang des Sattels auf der Zeichnung nachmessen. Maß x 2 + 1 cm Nahtzugabe = Länge des Streifens. Um die Höhe für den Streifen zu ermitteln, die dickste Stelle des Sattels ausmessen. Maß + 2 cm für den Tunnel und Nahtzugabe = Breite des Streifens.

Stoffzuschnitt: Satteloberteil im Bruch + 5 mm Nahtzugabe zuschneiden, Mittellinie am Stoff markieren. Den Streifen laut Maße (siehe oben) zuschneiden.

Und so einfach geht's:

1. Den Streifen an den schmalen Seiten rechts auf rechts zu einem Ring zusammennähen. Die Naht hierbei nicht ganz schließen - am Ende 1 cm offenlassen. Naht auseinanderfalten. Eine lange Seite (die mit der offenen Seite) 12 mm nach innen schlagen und 1 cm brei tabsteppen.

2. Das Satteloberteil an die andere Seite des Streifens nähen, hierbei liegt die Naht vom Streifen an der hinteren Mitte des Oberteils.

3. Mit Hilfe der Sicherheitsnadel die Kordel einziehen. Überstehende Enden einfach abschneiden und Enden verknoten.

4. Den Bezug über den Sattel ziehen, die Kordel fest anziehen und eine Schleife binden.

Die komplette Anleitung zum Download finden Sie hier!

Kategorien: