Bikini-Selfie in 10 Schritten

bikini selfie in schritten
Vorher-Nachher-Selfies
Foto: @melvfitness on Instagram

Vorher-Nachher-Bilder mit Schlank-Faktor

Hartes Training oder optische Täuschung? Zwischen diesen Vorher-Nachher-Selfies liegen lediglich ein paar Minuten. Wie die vorteilhafte Mogelpackung funktioniert, erfahren Sie hier.

Im August 2013 postete die australische Fitness-Trainerin Mel V diese beiden Selfies von sich auf ihrem Instagram-Profil. Wer vermutet, dass zwischen den Vorher-Nachher-Bildern im Bikini viele Wochen von hartem Training und einer strikten Diät liegen, der irrt gewaltig. In Wirklichkeit lagen nämlich nur schlappe 15 Minuten zwischen den Schnappschüssen. In diesen 10 Schritten hat sich die Fitness-Expertin optisch in Shape gebracht:

1. Smartphone-Hülle abgenommen

2. Die rote Bikinihose gegen eine schwarze ausgetauscht, die eine Größe größer war

3. Fake-Bräune aufgetragen

4. Haar-Extensions angeklipst und Haare offen gelassen

5. Aufrecht hingestellt, Schultern nach hinten und Bauch eingezogen

6. Beine weiter auseinander gestellt und Hüfte nach vorne gekippt

7. Einen Arm angewinkelt und in der Hüfte abgestützt

8. Ein Lächeln aufgesetzt

9. Mehr Abstand zum Spiegel gehalten

10. Nachträglich einen Filter übers Nachher-Foto gelegt

Wahnsinn, welchen Effekt man mit ein paar kleinen Mogeleien in kürzester Zeit erzielen kann. Kein Wunder, dass Mel Vs Verwandlungstricks für Aufsehen im Netz gesorgt und zahlreiche Nachahmerinnen gefunden haben!

Mit der perfekten Selfie-Figur dauert es auf die ehrliche Weise mit regelmäßigen Workouts und einer disziplinierten Ernährung jedenfalls um einiges länger als 15 Minuten.

Workout-Tipps für die Bikinifigur gibt's hier >>

Kategorien: