Birgit Schrowange: "Ich mache, was mir gefällt!"

birgit schrowange q
Birgit Schrowange sagt von sich: "Ich bin ein absoluter Genussmensch. Ich weiß gar nicht, wie viel ich wiege."
Foto: Getty Images

Interview

Erfolg im Job. Toller Sohn. Und ganz entspannt beim Thema Liebe. Birgit Schrowange erklärt, warum sie als Single happy ist.

Auch nach sechs Stunden im Fotostudio ist sie noch bestens gelaunt. Für MEINS fotografiert zu werden, ist für Birgit Schrowange , 55, keine Arbeit, sondern pures Vergnügen. Schnell wird im Gespräch mit der selbstbewussten Wahl-Kölnerin deutlich, dass sie mit sich im Reinen ist. Dass sie ihr Leben heute genießt und sich Zwängen verweigert. Freiwillig und mit Freude – so packt sie jede neue Aufgabe an. Sie hat ein super Verhältnis zu ihrem Sohn Laurin, 13. Ex-Partner Markus Lanz, 45, der ZDF-Moderator, kümmert sich am Wochenende um den Jungen.

Und beruflich läuft es für Birgit Schrowange sowieso rund: 20 Jahre moderiert sie „RTL Extra“, zwei weitere Jahre sind garantiert. Zukunftsängste? Nein, sie lebt im Jetzt und Heute. Angst vor dem Alleinsein? Ach wo! Lieber glücklich allein als gestresst zu zweit. Und, klar, „Mr. Right“ kommt sicher auch noch ...

Wie muss Kleidung sein, damit Sie sich wohlfühlen?

Vor allem bequem: Leder-Leggings und lockeren Pulli drüber! Natürlich trage ich auch mal gern eine Designer-Handtasche und richtig schicke Schuhe! Im Sommer mag ich Farben, im Winter eher Schwarz, Blau, Grau ...

Wie zaubern Sie zu Hause gemütliche Wohlfühl-Stimmung?

Schuhe ausziehen und dann rein in die bequeme Jogginghose. Wenn ich alleine bin, lümmele ich mich mit einem Glas guten Rotwein und einem Buch aufs Sofa, telefoniere stundenlang mit Freundinnen, höre Musik oder zappe einfach mal durchs TV-Programm.

Treiben Sie Sport?

Ja, zweimal die Woche steht ganz konsequent Pilates auf dem Plan. Das ist für mich ideal und gerade für Frauen in meinem Alter sehr effektiv. Denn es trainiert besonders die tief liegenden Bauchmuskeln und modelliert eine schöne Taille. Ich gehe aber auch viel mit meinem kleinen Hund an die frische Luft.

Sind Sie mehr der Genussmensch oder verzichten Sie auch oft - der Figur zuliebe?

Ich bin ein absoluter Genussmensch. Ich weiß gar nicht, wie viel ich wiege. (Lacht) Wenn meine Figur in Form ist, ist’s egal, ob ich ein paar Pfunde mehr hab oder nicht. Hauptsache, alles ist straff, durchtrainiert – und ich habe eine Taille! Aber ich esse viel zu gerne, trinke auch gerne mal ein Glas Wein. Nur eben alles in Maßen. Und ich verkneife mir nichts! Je mehr man sich verkneift, desto verkniffener sieht man am Ende aus! (Lacht) Ich finde, dieser Schlankheitswahn tut gerade Frauen über 50 gar nicht gut. Es ist einfach schöner, wenn die Figur ein bisschen fraulicher ist. Hat auch Vorteile. Ich werde oft gefragt: Du hast kaum Falten, wie machst du das? Und ich sage: Ich esse!

Wie ist Ihre Einstellung zu Schönheitsoperationen - würden Sie auch mal nachhelfen lassen?

Eine Schönheitsoperation ist ein Segen für jemanden, der ganz unglücklich über einen körperlichen Makel ist. Wenn diesen Menschen geholfen werden kann, haben sie ihr Selbstwertgefühl wieder. Für mich kämen solche Eingriffe nicht infrage, das heißt aber nicht, dass ich nicht eitel bin. Ich bin total eitel und mache alles, um meine Haut schön zu erhalten: Ich meide die Sonne, gehe regelmäßig zur Kosmetik und mache bei meiner Freundin, die Hautärztin ist, leichte Fruchtsäure-Peelings.

Gar keine Schwächen und Sünden?

Ich rauche, aber nur etwa zwei, drei Zigaretten am Tag, und feier auch gerne mal eine Nacht durch. Denn das Wichtigste ist doch die Lebensfreude, Spaß haben und lachen.

Was essen Sie am liebsten?

Viel Gemüse, Salate, ich esse wenig Fleisch. Ich liebe griechischen Salat mit Schafskäse. Mag Vollkornbrot, achte bei Brot auf Qualität. Ich bin nicht die große Köchin, ernähre mich trotzdem gut.

Meckert Ihr Sohn nicht bei so viel gesunder Kost?

Ich koche schon für meinen Sohn, klar, Nudeln aller Art, Spinat mit Eiern –Bratkartoffeln, es gibt ja so viele Möglichkeiten. Nein, Laurin beschwert sich nicht. (Lacht)

Was Birgit Schrowange sonst noch im persönlichen Gespräch verraten hat, können Sie in der aktuellen April-Ausgabe der Meins lesen!

Lachen. Erzählen. Klönen. Das alles können Sie hier im Café Meins auf facebook>>>

Sie möchten jede Woche Tipps zu Gesundheit, Ernährung, Beauty & Co.? Dann abonnieren Sie jetzt den Wunderweib-Newsletter! >>>

Hier das E-Paper der Meins zum Download!

Kategorien: