Birkenstock ist Sommer-Bestseller 2014

birkenstock trend
Zehentrenner-Modell "Gizeh" gehört zu den meist verkauften Schuhen des Sommers. Von Birkenstock, ca. 45 Euro.
Foto: Getty Images

Und der läuft. Und läuft. Und läuft ...

Früher als Gesundheitslatschen verschmäht, feierten die flachen Sandalen mit bequemem Fußbett von Birkenstock im Sommer 2014 ihr stylisches Trend-Comeback - und wurden so zum absoluten Besteller der Saison.

Der wohl ge(h)sündeste Trend aller Zeiten kommt in diesem Sommer nicht aus Hollywood, sondern aus Rheinland-Pfalz. Seit über 240 Jahren gibt es die Birkenstock-Klassiker, die bereits unsere Urgroßmutter getragen hat. Doch was jahrzehntelang als unsexy galt, ist 2014 der letzte Schrei auf den Laufstegen: Sogar Luxus-Labels wie Givenchy, Isabel Marant, Giambattista Valli oder Marni kopierten die deutschen Latschen. Ein wahrer Birkie-Boom folgte - und machte den bequemen Latschen zum meistverkauften Trend-Schuh des Sommers.

Beim Luxus-Shop Net-à-Porter.com ist das Camouflage-Modell fast ausverkauft, Asos musste mehrfach nachordern, Flag-Ship-Stores in ganz Deutschland freuten sich über einen fulminanten Umsatz-Boost. Und sogar die New York Times berichtet: "Es war ein unglaublicher Sommer und New York ist auf jeden Fall am umsatzstärksten", sagt Matt Hundley, PR-Manager bei Birkentstock in den USA gegenüber der Zeitung.

Woher kommt der Birkenstock-Trend?

Dass Birkenstocks so boomen , hat z. B. auch damit zu tun, dass bequeme Sneakers seit Längerem extrem hip sind. Diese Lässigkeit wollen die Menschen auch im Sommer haben und weiter Schuhe tragen, die nicht einengen. Als das dann noch die It-Girls von Berlin bis New York vormachten und ihre Sandalen stylish aufpimpten, stand dem Birkenstock-Trend nichts im Weg.

Kategorien: