Black Friday kommt nach Deutschland

black friday deutschland
Die Rabattschlacht aus den USA wird auch bei uns immer beliebter - besonders online!
Foto: Getty Images

Das Shopping-Event des Jahres in den USA - auch bei uns!

Der in den USA legendäre Black Friday Sale kommt zu uns: Nur am 27. November 2014 ab 19 Uhr, nur einen Tag lang und nur online. Mega-Schnäppchen aus den Bereichen Mode, Beauty, Lifestyle oder Technik bis zu 90 Prozent reduziert!

Die Tage rund um das US-Thanksgiving-Wochenende sind als "Black Friday" und "Cyber Monday" der Start in die Weihnachtssaison des US-Einzelhandels. Reduzierungen von bis zu 90 Prozent locken die Amerikaner in die Innenstadt. Und auch zu uns schwappt der kollektive Kaufrausch jetzt rüber.

In Deutschland findet der "Black Friday" bislang überwiegend im Internet statt. Auf Blackfridaysale.de heißt es zum Beispiel: "Hunderte Online-Shops warten am 27. November ab 19 Uhr mit stark reduzierten Angeboten und Rabatten bis zu 90 Prozent auf Online-Shopper." Auf der Website werden Knaller-Angebote von Asos, FashionID, Douglas, Topshop, Saturn oder eBay zusammengefasst. Hat man sein Schnäppchen gefunden, klickt man auf den Deal und wird direkt zum Shop weitergeleitet. Hier bringt man den Kauf wie gewohnt zum Abschluss. Die Angebote gelten nur für 29 Stunden, also bis Freitagmitternacht.

Und auch anderswo kann ordentlich gespart werden: Amazon.de bietet z.B. noch bis zum 01. Dezember in seiner "Cyber Monday Week" knapp 5.500 stark reduzierte Artikel, tägliche Sonder-Deals und "Blitzangebote" an.

Doch Vorsicht, wo Sie zuschnappen: Es tummeln sich immer wieder gefakte Black-Friday-Fake-Webshops im Netz, in denen Cyberbetrüger extrem günstige Markenartikel anbieten. Finger weg!

Woher kommt der Name Black Friday Sale?

Vermutungen, warum der Tag "Schwarzer Freitag" heißt, gibt es einige. Die Lustigste: Die Händler verdienen an diesem Tag so viel Geld, dass sie vom Zählen der Dollar-Scheine schwarze Finger bekommen.

Kategorien: