Blaue Flecken - mit diesem Trick gehen sie wieder weg

blauer fleck entfernen
Foto: iStock
Inhalt
  1. Weg mit dem blauen Fleck
  2. Wie entsteht ein blauer Fleck?
  3. Übrigens

Weg mit dem blauen Fleck

Einmal kräftig gestoßen - und schon bekommt man einen blauen Fleck an entsprechender Stelle. Doch mit einem einfachen Trick, gehen diese super schnell wieder weg.

Wer kennt das nicht: Einmal nicht richtig aufgepasst und schon hat man sich mehr oder weniger doll gestoßen. Als Folge der kleinen Schusseligkeit entsteht ein blauer Fleck. In der Regel sind diese harmlos und gehen nach einiger Zeit von ganz alleine wieder weg. Doch oft genug passiert es, dass man genau im unpassendsten Augenblick, an der unglücklichsten Stelle einen solchen sein Eigen nennen darf. Und mal ehrlich: Ein blaues Knie im kurzen Kleid zum Date ist natürlich nicht genau das, was wir wollen. Klar!

Wie entsteht ein blauer Fleck?

Oft ist ein Schlag oder Stoß der Grund, warum sich die Haut an der betroffenen Stelle verfärbt. Dabei entstehen kleine Mini-Risse in den Kapillargefäßen, sodass winzige Mengen Blut ins Unterhautgewebe sickern und sich dort sammeln können. Dieses Phänomen nennt man auch Bluterguss.

Doch mit einem ganz einfachen Trick, den jeder total leicht bei sich zu Hause umsetzen kann, fördert man den Heilungsprozess der verletzen Stelle und lässt ihn so optisch rasch verschwinden. Dafür benötigen Sie ein wenig lauwarmes Wasser und einige Löffel Essig. Mischen Sie beide Flüssigkeiten und tragen Sie sie mithilfe eines Wattepads auf dem blauen Fleck auf. Dadurch, dass Essig die Durchblutung fördert, wird das Blut des blauen Flecks schneller aus der Hautschicht abtransportiert. Die gestoßene Stelle bekommt so in kurzer Zeit ihre ursprüngliche Farbe wieder - und Sie können zum Date unbekümmert Bein zeigen.

Übrigens

Der schlaue Trick mit Haushaltsmitteln funktioniert auch nach Ihrer Verabredung super - denn Knutschflecke am Hals lassen sich mit diesem ebenso gut entfernen.

Kategorien: