Haartutorial Bloggerin Anna Frost zeigt, wie sie sich ihre Haare hochsteckt

Anna Frost zeigt dir, wie sie ihren Bob hochsteckt
Anna Frost zeigt dir, wie sie ihren Bob hochsteckt
Foto: Anna Frost

Ob und wie viele unterschiedliche Frisuren man mit seiner Haarlänge ausprobiert und umsetzt, hängt meiner Meinung nicht von der Haarlänge ab, sondern von der eigenen Lust und Laune! Oft hört man Frauen sagen: „Ach, meine Haare sind für so tolle Frisuren ja zu kurz!„, dabei lassen sich selbst mit richtig kurzen Haaren immer neue Looks kreieren.

Ich gehöre nicht zu der Gruppe, die nicht glaubt, dass mit ihrer Haarlänge nicht viel machbar ist – denn mein Longbob ist doch recht long und bietet eine solide Haarlänge für manch eine Frisur – ich bin einfach nur viel zu oft viel zu faul! Dabei sind die zwei Frisuren, die ich im Repertoire habe, gar nicht tricky, gehen schnell von der Hand und sehen nach mehr Aufwand aus :)

Wichtigste Utensilien: Haarglätter, Haarbürste, ein Texturspray und ein paar Bobby Pins, sowie Haargummis und eventuell ein paar Spritzer Haarspray.

The Halfsie 

Gibt es eine schöne deutsche Bezeichnung für diese Frisur? Ich glaube kaum… Eher eine Umschreibung, aber das macht die Frisur eher unattraktiv, wo sie doch sowohl niedlich, als auch cool sein kann.

Sprüht die Haare mit etwas Texturspray / Sea Salt Spray ein und knetet das Spray mit den Fingern in die Haare ein. Mit dem Haarglätter arbeite ich ein wenig Struktur, bzw eine Fake Naturwelle ins Haar. Nicht nur durch das Texturspray, sondern auch durch die Wellen mit dem Haarglätter werden die Haare griffiger für diese Hochsteckfrisur. Nun teilt ihr den oberen Part eurer Haare ab, nehmt sie zu einem Zopf zusammen (kürzeres Haar muss evtl. mit einem Gummi zusätzlich gesichert werden), dreht den Zopf ein und knotet die Haarwurst zusammen. Sichert alles mit Bobby Pins und lasst hier und da ein paar Haare rausfallen. Auch die Enden müssen nicht zwingend weggesteckt werden. Je mehr Haare gewollt rausfallen, umso entspannter ist der Look.

Anna Frost macht sich einen Halfbun
Foto: Anna Frost

Messy Updo

Sprüht etwas Texturspray ins Haar und knetet es ein. Zusätzlich verbessern leichte Wellen mit dem Haarglätter die Griffigkeit der Haare. Das Haar wird insgesamt waagerecht in drei Partien aufgeteilt. Ihr startet mit den Haaren am Oberkopf, wie beim Halfsie und teilt euch ein Zöpfchen ab. Dieses Zöpfchen halbiert ihr. Die zwei so entstandenen Partien werden nun ineinander gedreht. Mit einem Kamm oder einer Bürste schiebt ihr den entstandenen eingedrehten Zopf zusammen, schlagt ihn nach unten um und steckt die Enden am Kopf fest. Dies macht ihr nun mit den zwei weiteren waagerechten Haarpartien. Zupft euch gerne hier und da ein paar Strähnen heraus.

Anna Frost steckt sich ihren Bob hoch
Foto: Anna Frost

Anna Frost steckt sich ihren Bob hoch
Foto: Anna Frost

Anna Frost steckt sich ihren Bob hoch

Foto: Anna Frost

 
 
Anna Frost steckt sich ihren Bob hoch
Foto: Anna Frost

Anna Frost

Anna Frost ist das Gesicht hinter Fafine. Betitelt als „große Schwester im Internet“ ist sie Stilvorbild, Influencer, Testimonial für verschiedene Labels und Produkte, Ratgeberin und die Eine, die sich traut auch mal laut zu sein. Nicht auf den Mund gefallen, offen für Neues, mit Leidenschaft und viel Persönlichkeit gehört sie nicht zum typischen Blogger-Einheitsbrei.