Blondieren ohne kaputte Haare? Ich hab es ausprobiert

blondieren ohne schaeden
Haare blondieren macht das Haar normalerweise nicht besser ...
Foto: Privat

Blondieren ohne Reue: Ja, das gibt es! Und zwar mit einem "Haar-Bodyguard"

Blond, brünett und wieder blond: Wie können Stars sich eigentlich ständig die Haare färben? Ich selbst hätte vermutlich längst keine Haare mehr auf dem Kopf, wenn ich sie ständig blondieren würde. Denn Blondieren macht doch das Haar kaputt, nicht wahr?

Seit gestern weiß ich: Stimmt gar nicht. Denn es gibt ja Fibreplex. "Das ist so etwas wie ein Bodyguard für deine Haare", erklärt mir meine Friseurin bei Schwarzkopf. Und tatsächlich: Mein Haar fühlt sich nach der Blondierung rundum beschützt an.

 

Was passiert beim Blondieren?

 

Faustregel beim Blondieren: Je heller das Haar werden soll, desto mehr wird es geschädigt. Wenn du dunkles Haar hast und gerne erblonden möchtest, muss ein besonders starkes Oxidations- und Alkalisierungsmittel benutzt werden. Das sorgt aber nicht nur dafür, dass die Haare heller werden, sie verlieren auch Stabilität. Ein Teil der sogenannten Disulfidbrücken, die wie ein stärkendes Gerüst wirken, werden zerstört. Die Folge: Das Haar wird brüchig, rau und glanzlos.

Und weil ich genau das für mein Haar nicht wollte, hab ich nach etwas gesucht, was mein Haar beim Blondieren nicht schädigt. Olaplex beziehungsweise Fibreplex (das Produkt, das bei mir angewandt wurde) schützt die Struktur des Haares bei der Coloration.

Genau richtig für mich: Auf der Suche nach einer Veränderung hab ich mich für ein paar Nuancen heller entscheiden. Aber hatte dabei ein bisschen Angst um mein relativ feines, naturbraunes Haar. Das war aber gar nicht nötig. Nach der Blondierung hat sich mein Haar fast besser als vorher angefühlt.

false

 

Wie funktioniert die schonende Blondierung?

 

Weniger Haarbruch, mehr Glanz und weiches, griffiges Haar - und das nach einer Blondierung? Das hört sich fast zu schön an um wahr zu sein. Aber: Es stimmt tatsächlich!

 

Und so funktioniert es: Fibreplex besteht aus drei verschiedenen Schritten.

 

1. N°1 Bond Booster – schützt das Haar vor Haarbruch während des Färbeprozesses. Es verbindet sich mit den Haarfasern, um die Strukturverbindungen zu stärken.

2. N°2 Bond Sealer – versiegelt die Haaroberfläche für lang anhaltende Stärkung, Elastizität und Glanz

3. N°3 Bond Maintainer – hilft die deutlich verbesserte Haarqualität zu erhalten und schützt gegen neue Haarschädigungen bedingt durch mechanische Einflüsse. Schritt 3 ist ein Pflegeprodukt für zu Hause.

Andere Mittel wie zum Beispiel Olaplex oder Keraphlex funktionieren in einem ähnlichen 3-Schritte-System. Stufe eins und zwei werden beim Friseur gemacht. Für zu Hause gibt es ein Pflegemittel, das du selbst anwenden kannst.

Wenn du dein Haar bei der nächsten Blondierung auch schützen möchtest, dann sprich deinen Friseur darauf an. Je nach Salon werden unterschiedliche Produkte angeboten.

Die Behandlung ist von Salon zu Salson unterscheidlich teuer. Schritt eins und zwei beginnen in manchen Salons schon mit 20 Euro. Einen Haar-Bodyguard die Arbeit machen zu lassen, lohnt sich aber auf jeden Fall. Mein Haar fühlt sich toll an.

 

Noch mehr Haarpflege gibt es hier

 

 

Kategorien: