Böse Gerüchte um die Hochzeit in Monaco

albert charlene hochzeit h
Fürst Albert und seine Charlene
Foto: getty images

Blaublut

Zwei Traumhochzeiten und ganz unterschiedliche Folgen: Während Prinz William von Großbritannien und seine Frau Catherine in Kanada fast überall überschwänglich empfangen werden, ziehen sich über Fürst Albert von Monaco und seine Frau Charlene während ihrer Tour nach Südafrika dunkle Wolken zusammen. Ein Triumphzug für die Windsors , ein Spießrutenlauf für die Grimaldis . Grund für die „schlechte Presse“ sind böse Gerüchte, und täglich kommen neue hinzu!

Gegenwind für Albert und Charlene war schon vor ihrer glanzvollen Hochzeitsfeier zu spüren. Charlene habe wenige Tage vor der Eheschließung versucht zu kneifen, hieß es in einem französischen Internetportal (lexpress). Von einem neuen außerehelichen Kind ihres Mannes war die Rede und von ihrer geplanten Flucht nach Südafrika. Vermittlern sei es schließlich gelungen, sie zur Rückkehr zu bewegen. Eine ungeheurer Verdacht, den nicht jeder glauben mochte.

Doch inzwischen überschlagen sich die Meldungen. In Frankreich berichtet „Journal du Dimanche“ von einem Vertrag, den Charlene unterschrieben haben soll, in dem sie sich angeblich zur Hochzeit verpflichtete. An diese Vereinbarung habe man sie – so die französische Quelle – nach ihrer Rückkehr „erinnert“. Schwer vorstellbar, aber in Großbritannien legte „Sunday Times“ noch einen drauf. Dort wird unterstellt, Charlenes Ja-Wort sei durch einen hohen Geldbetrag „erkauft“ worden. Einzelheiten dazu verbreitet in Spanien „El Mundo“. Demnach habe sich Charlene verpflichtet, darüber zu schweigen, mindestens fünf Jahre als Fürstin in Monaco zu bleiben und etwaige Kinder in der Obhut der Grimaldis zu belassen.

Mehr als ein Gerücht? Während Alberts Anwälte den Fluchtversuch Charlenes heftig dementiert haben, wurde Agenturmeldungen zufolge zu den anderen Unterstellungen bisher keine offiziellen Stellungnahmen abgegeben. Albert soll lediglich mit Südafrikas Präsidenten über „Brautgeld“ gescherzt haben. Ein schlechter Scherz? Dabei war die Fürstenhochzeit in Monaco doch wie in einem Hollywoodfilm perfekt inszeniert. Vielleicht zu perfekt … So etwas ruft schnell Neider auf den Plan oder Leute, die etwas gegen „gespieltes Glück“ haben.

Welches Hochzeitskleid fanden Sie schöner - das von Carlene oder Catherine? Stimmen Sie hier ab!

Kategorien: