Bombsheller Leggings: Revolutioniert die neue Idee die Textilindustrie?

bombsheller leggings die di
Einfache Idee, viel Wirkung: Bombsheller könnte so einiges verändern
Foto: Getty Images

Leggings, die die Welt retten

Beim neu gegründeten Label Bombsheller kann jeder zum Designer werden und seine eigene Leggings individuell gestalten. Das ist nicht nur ziemlich cool, sondern auch ganz schön nachhaltig.

Pablos Holman ist eine Art moderner Thomas Edison. Der ehemalige Computerhacker hat sich statt dem Knacken fremder Systeme jetzt dem Guten verschrieben: Eine Maschine, die Hurricanes abschwächt und ein System, das die globale Erwärmung umkehrt, sind nur zwei der Erfindungen auf seinem Lebenslauf. Jetzt stellt der Amerikaner mit seiner Marke Bombsheller auch noch Leggings her.

Der Clou am neuen Label: Statt die buntbedruckten Leggings zu kaufen, die es schon im Bombsheller-Onlineshop gibt, kann man auch selbst kreativ werden und ein eigenes Design entwickeln. Und das können dann sogar andere Kunden erwerben!

Mit Bombsheller wird eine jahrzehntelang praktizierte Technik in der Textilindustrie einfach umgekehrt: Statt in Massen vorzuproduzieren, werden die Leggings erst hergestellt, wenn der Kunde sie auch wirklich bestellt hat. So entsteht kein Müll durch Artikel, die nicht verkauft werden konnten und am Ende weggeworfen werden.

Holmans System funktioniert überraschend schnell - innerhalb eines Tages liegt die Bombsheller Leggings im Briefkasten des Kunden. Wie das geht? Mit ziemlich viel Technik! In einer vollautomatisierten Fabrik wird ein extrem anpassungsfähiger Spezialstoff mit dem gewählten Muster bedruckt und dann weiterverarbeitet. Die erste Fabrik steht in den USA, die Näherinnen verdienen laut Erfinder Pablos Holman hundert Mal mehr als ein Textilarbeiter in Bangladesh .

Der Bombsheller-Onlineshop steckt zwar noch in den Kinderschuhen, von solchen Ideen würden wir trotzdem liebend gern mehr sehen!

Kategorien: