Boris Becker: Ist das wilde Leben wichtiger als seine Kinder?

boris lilly becker h

Weiß er, was sich in seiner Familie abspielt?

Das Kleid supersexy, der Blick verdammt verführerisch – Lilly Becker (34) weiß, wie sie Ehemann Boris Becker (43) bei Laune halten kann. Und da beide kaum eine Party auslassen, lautet ihre Devise offenbar: Man muss die Feste feiern, wie sie fallen!

Weiß er, was sich in seiner Familie abspielt?Gerade hat sich das Paar ein paar Tage auf den Filmfestspielen in Cannes amüsiert. Doch weiß der vierfache Vater Boris Becker eigentlich, was sich in seiner Familie abspielt? Ist ihm das wilde Leben wichtiger als seine Kinder?Auf die Frage einer Reporterin, wo denn Söhnchen Amadeus sei, meinte die Tennis-Legende: „Der ist heute Abend nicht hier. Er ist erst 15 Monate alt, da ist er noch zu klein dafür.“ Die Reporterin hakte nach: „Und wo ist er?“ Boris Becker nachdenklich: „Äh … bei uns zu Hause, ja.“Wie bitte? Da muss der Papa nachdenken, ehe ihm einfällt, wo sein jüngster Sohn ist? Na ja, der Kleine war sicher gut aufgehoben und schlief vermutlich selig. Besser, als ständig mit den Eltern auf Reisen zu sein.Noah hat im Internet um Hilfe geflehtRichtig Anlass zur Sorge gibt allerdings Noah (17), Boris Beckers ältester Sohn. Er hat im Internet geradezu um Hilfe gefleht: „Ich will einfach wieder eine Familie! Ich wünschte, ich könnte die Zeit um zehn Jahre zurückdrehen, als ich noch keine Sorgen und eine Familie hatte. Ich kann so nicht leben!“ Und dann verriet der ratlose Junge noch, was er sich sehnlichst wünscht: „Jemanden zum Reden, bitte.“ Ahnt Boris Becker nicht, was seine Kinder vermissen? Ist ihm klar, dass nichts die Liebe und Zuwendung eines Vaters ersetzen kann? Und ein Junge wie Noah, der erste Liebeserfahrungen macht, fühlt sich oft unverstanden, ratlos – und sehr einsam. Das weiß inzwischen die halbe Welt. Hoffentlich merkt es auch Vater Boris!

Kategorien: