Boxspringbetten im Check: Vor- und Nachteile des Schlaf-Trends

boxspringbetten
(Boxspringbett, ca. 1000 Euro, Impressionen)
Foto: Impressionen

Was kann das neue Trendbett?

Die ursprünglich aus den USA stammenden Betten waren lange nur in edlen Hotels zu finden. Nun sieht man sie immer häufiger bei unterschiedlichen Herstellern.

Was genau sind Boxspringbetten?

Hier liegt die Matratze nicht auf einem Lattenrost, sondern auf einer Federkernbox (Untermatratze). Ganz oben befindet sich noch eine dünne Topper-Auflage, die den Schlafkomfort erhöht.

Vorteile von Boxspringbetten

1. Der Schaumtopper macht das Boxspringbett besonders gemütlich. Trotzdem wird die Wirbelsäule von der darunterliegenden Matratze gut gestützt.

2. Der Topper schont auch die Matratze darunter.

3. Ideal für Ältere: Die hohen Betten ermöglichen ein bequemes Aufstehen.

4. Das Boxspringbett sieht sehr wohnlich aus.

5. Die Husse verdeckt die Beine.

Nachteile von Boxspringbetten

1. Da die Matratze direkt auf dem Untergestell liegt, wird sie nicht so gut durchlüftet wie auf dem Lattenrost. Dies könnte problematisch für Allergiker sein.

2. Die fehlende DIN-Normierung macht es schwieriger, den genauen Härtegrad zu bestimmen.

3. Die Betten brauchen viel Platz und sind für kleine Schlafzimmer zu wuchtig.

(Bild unten: Boxspringbett. ca. 1000 Euro, INOSIGN über Otto)

Kategorien: