HochzeitBrautfrisur: Schicker Haarschmuck für den großen Tag

Braut trägt einen Haarschmuck
Es gibt eine große Auswahl an schönem Haarschmuck für die Brautfrisur.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Welche Arten von Haarschmuck gibt es?
  2. Wie frisiere ich meine Haare mit Haarschmuck?
  3. Wie kann ich meine Frisur mit Haarschmuck selber stylen?
  4. Wie kann ich den Haarschmuck selber basteln? 
  5. Wie lange dauert eine Hochsteckfrisur bei langen Haaren? 
  6. Wie viel kostet eine Hochzeitsfrisur?
  7. Aus welchem Material besteht der Haarschmuck?
  8. Welche Farbe hat der Haarschmuck?
  9. Wo kaufe ich Haarschmuck?

Die Braut steht vor einer schwierigen Entscheidung – Diadem, Blumen oder doch ein Haarreifen?

Die Hochzeit steht bevor und die Braut hat sich bereits ein schönes Brautkleid ausgesucht. Genauso wichtig ist auch eine hübsche Frisur mit Haarschmuck.

Es gibt bereits viele verschiedene Accessoires, die dein Haar optisch aufwerten, sodass es leicht ist für sich das richtige zu finden. Ein Diadem war früher das Hochzeitsaccessoire für reiche und adlige Bräute, aber auch heute kann jede Frau ob mit oder ohne Schleier damit alles richtig machen. Soll dein Look eher schlicht gehalten werden? Kein Problem, es gibt weitere Alternativen.

Welche Arten von Haarschmuck gibt es?

Es gibt viele verschiedene Varianten um deine Frisur für den Hochzeitstag optisch aufzuwerten. Die klassische Version ist immer noch der Schleier oder ein Diadem. Viele Bräute finden ein Diadem aber zu kitschig und möchten nicht wie Cinderella aussehen. Wer das nicht mag kann auch zu einem Brauthut greifen. Brauthüte sind weniger extravagant und passen besonders gut zu diversen Kostümen. Sie sind in vielen verschiedenen Formen erhältlich.

Wie teuer ist ein Diadem?

Ein schlichtes Diadem bekommst du für relativ wenig Geld, dieses ist dann aber nur als Modeschmuck gedacht und die Qualität lässt nach einer Zeit und zum Beispiel durch Haarspray nach. Im schlimmsten Fall färbt sich das Diadem gräulich oder es fallen Strasssteinchen ab. Außerdem ist Modeschmuck für eine Braut, die an ihrem schönsten Tag des Lebens strahlen will, nicht sehr passend. Wie beim Brautkleid sollte also auch nicht beim Haarschmuck gespart werden. Wenn du mehr Geld für das Diadem ausgibst, hast du ein schönes Diadem aus Silber oder Gold, welches den Haarstylingprodukten trotzt und du hast noch sehr lange ein schönes Erinnerungsstück an deinen Hochzeitstag.

Braut trägt Diadem im Haar
Diadem für die Brautfrisur
Foto: iStock

Natürlich gibt es noch weitere Haarschmuck-Alternativen für deine Hochzeit:

Der Haarreifen

Spricht keine der oben genannten Möglichkeiten auf dich zu, ist ein klassischer Haarreifen eventuell etwas für dich. Er hält die Haare in Schacht und sorgt dafür, dass alles sitzt. Du kannst in vielen Fachgeschäften und Brautmodengeschäften kaufen. Natürlich hast du auch online eine große Auswahl. Ob extravagant, schlicht oder mit Strasssteinchen verziert – ein Haarreifen ist immer ein Hingucker!

Braut trägt Haarreifen im Haar
Haarreifen für die Brautfrisur
Foto: iStock

Die edlen Perlen

Hast du dir für deinen schönsten Tag eine Hochsteckfrisur ausgesucht? Perlen eignen sich besonders für aufwendige Frisuren und geben ihnen den finalen Touch. Diese Variante sieht besonders edel und elegant aus.

Werden echte oder falsche Perlen benutzt?

Es können entweder echte oder falsche Perlen benutzt werden. Der Aberglaube: „Jede unechte Perle bedeutet 100 Tränen in der Ehe“ ist veraltet, aber wenn du an so etwas glaubst, greife lieber auf echte Perlen zurück. Optisch sind diese kaum voneinander zu unterscheiden. Trotzdem gibt es einen Trick mit dem du unechte Perlen entlarvst.

Der Zahntest: Reibe die Perle einfach an den Zähnen. Eine echte Perle fühlt sich rau an, eine unechte ist dagegen glatt. Du kannst auch zwei Perlen aneinander reiben, um die beiden Oberflächen voneinander zu unterschieden. Unregelmäßigkeiten, die für unechte Perlen  typisch sind, können auch eventuell unter einer Lupe erkannt werden. Sieht eine Perle makellos aus, ist sie vermutlich nur eine Imitation.

Braut trägt Perlen im Haar
Edle Perlen für die Brautfrisur 
Foto: iStock

Der Blumenkranz

Du bist eher der romantische Typ? Dann kannst du auch zu einem Blumenkranz greifen. So wird aus einer eher schlichten Frisur schnell eine zauberhafte Hochzeitsfrisur. Blumenkränze kannst du am Hinterkopf befestigen oder dir auf die Stirn setzen. Zudem hast du auch die Möglichkeit dir kleine Gestecke mit Blumen ins Haar zu setzen, die den seitlichen Bereich zieren.

Werden echte oder falsche Blumen benutzt?

Gibt es ein besseres Brautaccessoire als Blumen? Die Schönheit der Frau wird oft mit einer Blume verglichen, zärtlich, weiblich, farbenfroh, hübsch und natürlich. Bei der Auswahl der Blumen für den Haarschmuck können zwischen echten oder Kunstblumen gewählt werden.

Echte Blumen sehen natürlich immer schöner aus, aber es gibt auch ein paar Nachteile: Sie verblühen schnell, brauchen eine besondere Pflege und fallen schnell aus den Haaren. Kunstblumen sind dagegen eine gute Alternative und manchmal die bessere Wahl. Mit der richtigen Frisur wirken Kunstblumen auch nicht unecht.

Braut trägt Blumenkranz im Haar
Blumenkranz für die Brautfrisur
Foto: iStock

Wie frisiere ich meine Haare mit Haarschmuck?

Für deine Hochzeitsfrisur ist in den meisten Fällen eine gelernte Friseurin zuständig. Wenn du deine Frisur selbst stylen möchtest, haben wir im nächsten Schritt eine Anleitung für dich vorbereitet.

Wichtig ist es sich die Zeit zu nehmen und vorher schon zu überlegen, welche Vorstellungen du für dein Haar und deinen Hochzeitstag hast. Manchmal hilft es auch, eine gute Freundin zu Rate zu ziehen und sich gemeinsam für deine persönliche Brautfrisur zu entscheiden. Aber dein Friseur kennt deine Haare und ihre Struktur immer noch am besten. Denn jedes Haar ist unterschiedlich, also hat sein Rat auf jeden Fall das höchste Gewicht.

Die Hochsteckfrisur ist immer noch der Klassiker unter den Brautfrisuren. Es gibt so viele Inspirationen, so dass man am besten an mehreren Tagen heiratet, um den ganzen schönen Brautfrisuren gerecht zu werden. Ein eleganter XXL-Dutt, ein toupierter Lady Updo, ein romantischer Gretchenzopf – alle Frisuren eignen sich für den finalen Touch mit Haarschmuck. Aber auch lange gewellte Haare mit einem Blumenkranz sehen toll aus.

Fragt man einen erfahrenen Brautstylisten, ist es wichtig, dass du deine Haare bereits am Tag vor der Zeremonie wäschst, damit es für die Brautfrisur mehr Griffigkeit erhält und sich leichter stylen lässt. Massiere etwas Stylingmousse herein und föhne die Haare dann über dem Kopf, so ermöglichst du die beste Vorlage für deinen Hochzeitstag.

Wie kann ich meine Frisur mit Haarschmuck selber stylen?

Brautfrisur mit Fascinator:

Anleitung zum Haarschmuck selber stylen

  1. Im ersten Schritt bürstest du dein Haar gründlich durch und nimmst einen Stielkamm. Damit teilst du dir deine vordere Haarpartie ab und toupierst sie.
  2. Das wiederholst du mit deinem gesamten Haaransatz. Einfach immer wieder eine Haarpartie abteilen und diese toupieren.
  3. Als nächstes teilst du deine Haare am Hinterkopf in zwei Hälften und steckst deine rechte Haarpartie mit zwei Klammern in Höhe des Nackens fest.
  4. Bei der linken Haarpartie nimmst du vorne zwei Strähnen zusammen und drehst diese entlang des Hinterkopfs ineinander ein und verbindest diese am Ende mit der rechten Haarpartie.
  5. Die zwei Haarpartien drehst du dann mit drei Strähnen immer im Wechsel ineinander und knotest alles am Ende so, dass am Ende ein zusammengeknoteter länglicher Dutt in deinem Nacken liegt.
  6. Im letzten Schritt setzt du dir einen ausgesuchten Haarschmuck rechts über dem länglichen Dutt auf deinen Hinterkopf. Im Video ist das ein Fascinator, es können aber natürlich auch Blumen oder eine Brosche sein.

Wie kann ich den Haarschmuck selber basteln? 

Haarspange selber machen:

Anleitung zum Haarschmuck selber basteln

  1. Im ersten Schritt nehmt ihr euch den Stoff eurer Wahl und schneidet vier gleich große Kreise aus, je nachdem wie groß ihr eure Spange haben wollt. Diese faltet ihr einmal in der Mitte.
  2. Im nächsten Schritt nehmt ihr eine Nähnadel und einen Faden, auch in der Farbe eurer Wahl und schiebt diese einmal am geschlossenen Ende durch einen Halbkreis durch. Nun nehmt ihr die drei weiteren Stoffkreise und wiederholt den ersten Schritt. Am Ende habt ihr vier Stoffkreise zu einer Blume zusammengenäht.
  3. Im nächsten Schritt näht ihr ein rundes Stück Filz an die Unterseite, dies gibt der Blume Stabilität und am Ende wird dort die Klammer befestigt.
  4. Nun nehmt ihr euch einen schönen weißen Stoff, zum Beispiel Seide oder Spitze und näht diesen in die Mitte der Stoffblume hinein. Fertig ist schon einmal eure Blume für das Haar.
  5. Je nach gewählter Größe näht ihr zwei oder drei weitere dieser Stoffblumen. Am Ende kauft ihr euch eine normale silberne Haarklammer im Drogeriemarkt und klebt diese mit einer Heißklebepistole an die unteren Filzstücke der Blumen. Im Video habt ihr so eine schöne Haarspange aus drei Teilen gebastelt.

Wie lange dauert eine Hochsteckfrisur bei langen Haaren? 

Bei der Dauer deiner Hochzeitsfrisur kommt es natürlich darauf an, wie lang deine Haare sind. Eine Kurzhaarfrisur kann bereits in 20-30 min fertig sein. Bei längeren Haaren kann man schon gut mit einer bis anderthalb Stunden rechnen. Hierbei kommt es auch darauf an, ob die Haare eine bestimmte Vorbehandlung benötigen, wie zum Beispiel aufdrehen oder Locken machen. Auf jeden Fall ist es ratsam, die Frisur vorher bei einem Probetermin schon einmal zu testen, um böse Überraschungen beim Zeitmanagement zu vermeiden.

Wie viel kostet eine Hochzeitsfrisur?

Lässt man sich die Haare bei einem renommierten Friseur stylen, muss man natürlich tiefer in die Tasche greifen, als wenn man zu einer Stylisten geht, die von zuhause aus arbeitet. Pauschal kann man nicht sagen, wie viel deine Frisur kosten wird, da es immer vom geleisteten Aufwand, der Dauer und deiner Haarlänge abhängt. Grob bewegen sich die Preise aber von 30 bis knapp 100 €.

Aus welchem Material besteht der Haarschmuck?

 Im Bereich des Haarschmucks gibt es viele verschiedene Materialien, die verwendet werden können. Hier kommt es wieder darauf an, für welchen Haarschmuck du dich entscheidest und der Stil muss natürlich zu deinem Brautkleid passen. Hast du dich eher für den romantischen und schlichten Look entschieden, wirkt ein Diadem in Kombination meist zu pompös und fehl am Platz. Es ist das mit am edelsten und mit Strasssteinchen verziert. Ein Haarreifen dagegen besteht meistens nur aus Stoff und wird mit einzelnen Elementen wie Perlen bestückt. Spitze wird sehr häufig beim Brautschleier gesehen, ein Brauthut kriegt den finalen Touch mit Federn. Ein Blumenkranz kann aus Draht bestehen, den man aber meist kaum sieht. Wie du siehst, sind hier in den einzelnen Bereichen keine Grenzen gesetzt.

Braut trägt Brauthut
Der Brauthut ist auch eine schöne Alternative
Foto: iStock

Welche Farbe hat der Haarschmuck?

Auch hier ist es wichtig, dass du den  Haarschmuck auf dein Brautkleid anpasst. Dieser sollte immer dieselbe Farbe haben, wie dein Kleid, wenn du es in weißen, creme- oder beigefarbenen Tönen wählst. Wenn dein Brautkleid dagegen aus Pastelltönen besteht, kann auch auf weißen Haarschmuck zurückgegriffen werden, dieser wertet das Hochzeitsoutfit noch einmal auf und es wirkt stimmig.

Wo kaufe ich Haarschmuck?

Heutzutage führt der beste und einfachste Weg um sich schönen Haarschmuck für die Hochzeit zu kaufen ins Internet. Dort gibt es eine Vielzahl von Online-Shops, die eine qualitative und quantitative Auswahl an Braut-Haarschmuck aufweisen. Hierbei kann man sich auch direkt dafür entscheiden, ob man eher wenig Geld oder etwas mehr Geld ausgeben will. Außerdem spart es dir Zeit und Mühe dich in einem Geschäft nach dem passenden Stück umzusehen. Möchte man den Haarschmuck auf klassischem Weg und im direkten Vergleich mit dem Brautkleid erwerben lohnt sich der Gang in ein Brautmodengeschäft.

Fazit

Wie du sehen kannst, ist das Diadem nicht die einzige Möglichkeit mit einer schönen Brautfrisur an deinem großen Tag zu glänzen. Es gibt auch weitere Alternativen, die vielleicht für etwas schlichtere Brautkleider die bessere Wahl sind. Aber für welchen Haarschmuck die Frau sich auch entscheiden mag, das Glück, welches eine zufriedene Braut ausstrahlt ist doch das höchste Gut.

Kategorien: