Brombeere

brombeere
brombeere
Foto: Thinkstock

Lebensmittel der Woche

Vitamine pur – die Brombeere hat es in sich! Husten, Schnupfen, Heiserkeit haben bei ihr keine Chance, denn sie macht das Immunsystem so fit wie kaum eine andere Frucht. Und sie schmeckt auch noch richtig lecker – die vielfältige Beere ist also ein echter Alleskönner.

Die Brombeere – wir kennen sie noch aus Omas Garten und sie gehört mit Sicherheit zu den schönsten Kindheitserinnerungen. Ob als Marmelade, Gelee, Kompott oder Saft, sie schmeckt nicht nur wunderbar, sondern sie ist auch noch unglaublich gesund.

Denn die dunkle Beere ist eine echte Vitaminbombe! Mit den Vitaminen A, B und C wirkt die Frucht nicht nur blutreinigend und schleimlösend, sondern hilft auch gegen Fieber und Heiserkeit. Auch bei Magen-Darm-Beschwerden ist die altbekannte Heilpflanze sehr wirksam und reguliert die Verdauung. So kann ein Tee aus den Blättern der Brombeere bei Durchfall, aber auch bei Grippe, Husten und Schnupfen helfen.

Beerige Alleskönner

Außerdem können Brombeeren auch als Beauty-Helfer eingesetzt werden. Äußerlich angewendet, als Badezusatz, helfen die Blätter des süßen Früchtchens gegen Hautausschläge und verfeinern so das Hautbild, optimal bei Akne. Und auch als Mundspülung wirken die Beeren wahre Wunder. Sie festigen das Zahnfleisch und lindern Entzündungen.

Ob mit Milch übergossen oder leicht gezuckert, Brombeeren sind lecker und leicht bekömmlich. Und weil sie sehr sättigend wirken, eignen sich die dunklen Früchtchen in Form von Saft, Marmelade, Gelee oder Kompott auch besonders gut für eine Diät.

Naturkosmetik: Biotrend bei Körperpflege auf COSMOPOLITAN Online >>

Gesunde Ernärung: Diäten, Rezepte und Styling-Ideen auf JOY Online >>

Kategorien: