Bronde - jetzt kommt die Haarfarbe des Sommers

giselle buendchen bronde
Model Gisele Bundchen trägt schon den neuen Bronde-Trend
Foto: Getty Images

Du hast einfach keine Lust dich zu entscheiden - blond oder braun? Musst du jetzt auch nicht mehr, denn der Sommertrend heißt Bronde. Gisele Bundchen, Olivia Palermo und Co. Alle tragen den neuen Farbtrend. Und das Tolle daran: Wenn du dein Ombre-Farbton loswerden willst, ist bronde genau das Richtige für dich.

Was genau ist Brond?

"Brond" ist die Mischung aus Brünett und Blond, erzeugt durch Strähnen, die am Ansatz beginnen, heißt es auf der Seite des Kosmetik-Unternehmens Schwarzkopf. Das heißt, dass zwei Haartöne - der eine etwas heller, der andere etwas dunkler - ins Haar gesträhnt werden. Das Ergebnis: Ein frischer, facettenreicher Look, der aussieht, als wärst du von der Sonne geküsst.

Bronde einfach selbst gemacht?

Es gibt inzwischen verschiedene Colorationen , die ein tolles Farbergebnis versprechen. Falls du Geld sparen willst und wirklich geübt bist, dann kannst du auch selbst Hand anlegen und den neuen Bronde-Look ins Haar zaubern. Allerdings solltest du beim Hinterkopf auf die Hilfe einer Freundin vertrauen. Ohne einwandfreie Sicht ein gutes Farbergebnis am Hinterkopf zu bekommen, ist fast unmöglich.

Was kostet Bronde beim Friseur?

Das kommt immer auf den Friseur an. Bei manchen Friseuren fängt das Strähnen der Haare bei 25 Euro an. Bei anderen geht es bei 90 Euro an. Beim Trendlook Bronde solltest du allerdings nicht so sehr auf den Geldbeutel achten. Wenn die Strähnchen nicht gut gemacht sind, siehst du schnell aus wie getigert. Deshalb hör dich vorher um, welcher Friseur den Strähnchen-Look besonders gut drauf hat.

Kategorien: