Bundesrat entscheidet: Pille danach rezeptfrei!

pille danach
Die Pille danach "Ellaone" ist zukünftig auch ohne Rezept zu bekommen.
Foto: iStock

Pille danach

In Zukunft ist die Pille danach rezepfrei! Nach dem Beschluss des Europäischen Arzneimittelausschusses, entschied sich heute auch der Bundesrat für die Pille danach. Schon ab Mitte März soll sie in Apotheken erhältlich sein.

Bislang stimmte Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) vehement gegen die Rezeptfreiheit der Pille danach. Jetzt spricht er sich sogar für die mögliche Freigabe eines weiteren Präparates aus. Eine gute Beratung sei Pflicht, so Gröhne. ""Unser Ziel ist es, auch weiterhin eine gute Beratung für beide Präparate aus einer Hand sicherzustellen." Könne dies zukünftig nicht mehr von einem Arzt sichergestellt werden, muss diese Aufgabe von einem Apotheker übernommen werden.

Noch vor einem Jahr war das der Grund, warum Gröhe gegen die Rezeptfreiheit der Pille danach stimmte. Man könne nicht sicherstellen, dass eine Patientin am Nachtfenster ausreichend über die Wirkung und Nebenwirkungen der Pille danach informiert werden könne, so der Gesundheitsminister.

Wie wirkt die Pille danach?

Die beiden oben beschriebenen Präparate schieben den Eisprung so lange heraus, bis die Spermien abgestorben sind. Sie führen keine Abtreibung durch. Hat sich die Eizelle bereits in der Gebärmutter eingenistet, kann die Pille danach eine Schwangerschaft nicht mehr verhindern. Die Pille danach muss innerhalb 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

Kategorien: