Bunte Haare - Beauty-Statement oder Farb-Desaster?

kelly osbourne artikelbild
Lila Haare: Schick und mutig oder einfach nur peinlich?
Foto: Getty Images

Grün, Blau oder neuerdings Grün - die Promis aus Hollywood machen keiner Haarfarbe Halt. Ist das cool oder eher eine peinliche Aufmerksamkeitsmasche? Beauty-Redakteurin Maren ist der Sache auf den Grund gegangen.

Nicole Richie, Kelly Osbourne oder Katie Perry - selbst unter den extrovertierten Hollywood-Stars sind sie die Paradiesvögel und das nicht zuletzt aufgrund ihrer außergewöhnlichen Haarfarben. Lila oder auch Lavendel wird von Kelly Osbourne bevorzugt. Bereits seit Längerem trägt die Moderatorin die bunte Haarpracht.

Katie Perry entscheidet sich, was die Wahl ihrer Haarfarbe angeht, gerne mal um. Knalliges Blau oder leuchtendes Pink sind bei der Sängerin und in Hollywood nichts Besonderes mehr. In Köln oder Hamburg würde das knallige Blau sicher einige Blicke auf sich ziehen. Es sit letztlich eine Typfrage, ob man gerne auffällt auf der Straße. Sollte das zutreffen sind bunte Haarfarben sicher ein toller Trend für Sie.

Graues Haar - für mich ein absolutes No-Go. Dennoch hat es sich - nicht zuletzt auch wegen Pink, Kelly Osbourne und Co. - zwischenzeitlich in Hollywood durchgesetzt. Die Frage liegt allerdings auf der Hand, warum Haare grau färben und sich alt machen? Andererseits: Millionen von Frauen färben sich ihre Haare, um das zunehmende Grau zu verstecken. Ganz schön mutig in Sachen Beauty dann zum Grauton zu greifen.

Nicole Richie hat sich seit Neuestem für grünes Haar entschieden. Auch wenn gemunkelt wird, dass es sich auf dem Instagram-Bild nur um eine Perücke handelt, soll die Designerin sich in grünes Haar verguckt haben. Wie finden wir das? Was Nicole Richie tragen kann, ist für uns vielleicht ein bisschen zu gewagt. Aber trotzdem inspiriert uns die Zweifach-Mama mit ihrer vermeintlichen Perücke dazu vielleicht in Sachen Beauty mal wieder etwas zu wagen. Auch wenn es nicht gleich grünes Haar sein muss.

Kategorien: