Burpees: Fettkiller und Muskelaufbau mit nur einer Übung

burpees
Burpees werden mit dem eigenen Körpergewicht durchgeführt. Sie brauchen keine speziellen Geräte.
Foto: iStock

Ganzkörpertraining

Sie wollen in kurzer Zeit den ganzen Körper trainieren? Machen Sie Burpees! Die Kombination klassischer Übungen kräftigt die Muskeln und verbrennt Kalorien.

Es gibt sie tatsächlich, die eine Übung, die sechs Muskelgruppen gleichzeitig trainiert - ohne spezielle Fitnessgeräte und ohne persönlichen Trainingscoach. Wie sie heißt? Burpees!

Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Burpees spalten die Fitnessnation. Einmal damit angefangen wünscht man sich, sie niemals entdeckt zu haben. Warum? Weil man mit höllischen Schmerzen und plötzlicher Atemnot belohnt wird. Und mit kräftigen Muskeln und wachsender Kondition.

Burpees sind ein Ganzkörpertraining. Es kräftigt Beine, Hintern, Brust, Rücken, Schultern und Arme. Und es fordert die Ausdauer. Das Geheimnis: die Kombination aus Kniebeuge, Liegestütz und Strecksprung. Einzeln ausgeführt bereits eine Qual, im Trio eine wahrliche Tortour.

Wichtig: Tasten Sie sich langsam an den Alleskönner heran. Entscheidender als das Tempo ist die richtige Umsetzung der Burpees. Anfänger schaffen zu Beginn ihres Workouts 5 Wiederholungen, Profis kommen auf 150 Sätze.

Bauen Sie Burpees in Ihren Trainingsplan ein. Sie werden überrascht sein, wie effektiv die richtige Kombination dieser Übungen sein kann. Es gibt keine Ausrede mehr! Legen Sie los! Burpees lassen sich zu jeder Zeit und an jedem Ort durchführen.

Kategorien: