Busfahrerin rettet 60 Kinder bei Kollision mit Zug

bus unfall
So sah es nach dem Crash aus
Foto: Polizei Stade

Ohne sie hätten sie den Unfall wahrscheinlich nicht unverletzt überlebt: Eine 23-jährige Busfahrerin hat eine Gruppe von 60 Schülern in der Nähe von Buxtehude aus einem Bus gerettet. Kurz danach kollidierte eine Regionalbahn mit dem hinteren Teil des Buses.

Es sind Bilder wie aus einem Hollywood-Film: Schüler laufen an den Bahnschienen entlang und drehen ein Handyvideo. Plötzlich rast eine Regionalbahn heran und rammt den auf den Gleisen stehenden Bus. "Wooowww" hört man auf dem Video des Schülers. Und in der Tat der Aufprall ist gewaltig.

Die Polizei Stade erklärte, dass ein technischer Fehler dazu führte, dass der Bus mit dem Heck auf den Gleisen des Bahnübergangs stehen blieb. Die Busfahrerin konnte nicht weiter fahren. Sie reagierte sofort und schickte alle Schüler aus dem Bus.

Gleichzeitig versuchte sie noch die Bahn zu informieren. Zu spät, denn nur wenige Minuten, nachdem die Kinder den Bus verlassen hatten, kollidierte dieser mit dem Zug. Trotz Notbremsung schaffte es der Metronom nicht mehr noch rechtzeitig zu stoppen. Ein Zuggast wurde verletzt. Die Busfahrerin stand unter Schock.

DIESES VIDEO drehte einer der Schüler mit seiner Kamera

Kategorien: