Cake Pops adé, jetzt kommen Food Pops!

mini cheese balls
Deftige Häppchen erobern die Welt
Foto: RFF
Inhalt
  1. Cake Pop Burger am Spieß
  2. Radieschen-Blüten mit Frischkäse
  3. Hackfrikadellen mit Baconsegel
  4. Pikante Mini-Windbeutel
  5. Blätterteig-Roquefort-Schnecken
  6. Mini-Ceese-Balls

Der neue herzhafte Food-Trend am Spieß

Die leckeren Snacks in Lolli-Form gibt es jetzt in neuen Dimensionen, denn nicht nur süße Küchlein lassen sich in Stielform bringen. Begeistern Sie Ihre Gäste ab sofort mit herzhaften, sauren oder Veggie Pops.

Sti(e)lsicher schmücken sie als Food-Trend 2015 die Buffets dieser Welt – Food Pops. Was in den letzten Jahren in Form süßer Küchlein begann, erobert jetzt in der deftigen Variante die Herzen aller Food-Begeisterten. Wie ihre Vorgänger, die Cake Pops, werden auch diese herzhaften Häppchen auf langen Holzspießen arrangiert und erinnern damit an überdimensionale Lollis.

Besonders gut eignen sich die kleinen Happen als Appetizer, Vorspeise oder auch als Mitbringsel für Freunde und Bekannte. Ob klassische Mini-Hamburger, Radieschen-Blüten oder Bacon-Frikadellen, alles darf auf den Spieß genommen werden.

Geschmacksfeuerwerk garantiert!

Mit kreativen Rezeptideen wie pikant gefüllten Mini-Windbeuteln, gerollten Blätterteigschnecken oder Mini Cheese-Balls am Spieß lässt sich garantiert immer sti(e)lvoll schlemmen. Die kleinen herzhaften Köstlichkeiten sind aber nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern sehen auch noch wunderbar dekorativ aus. Inspirieren lassen kann man sich zum Beispiel in dem Buch „Food Pops: Herzhafte Häppchen am Stiel“ (7,99€ in der Buchhandlung).

Und auch die Zubereitung der herzhaften Häppchen nimmt nicht allzu viel Zeit in Anspruch. Schluss also mit aufwendigen Buffets und tagelangem Rackern in der Küche. Verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste lieber mit einer Vielfalt an kulinarischen Leckerbissen. So werden Sie garantiert auf jeder Party Highlights setzen.

Food Pops Rezepte

Cake Pop Burger am Spieß

Zutaten (6-8 Personen)

12,5 g frische Hefe, 10 g Zucker, 25 g Butter, 125 ml Milch, Salz, 300 g Mehl, 2 Eier, 1 Eigelb, 2 EL Schlagsahne, 1 EL Sesamsaat, 1 Scheibe Toastbrot, 1 Zwiebel, 4 Stiele Thymian, 400 g Rinderhackfleisch, 1 TL mittelscharfer Senf, Pfeffer, 4-6 EL Öl, 6 Scheiben gelber Cheddarkäse, etwas Feldsalat, 12 Kirschtomaten, 12 Cornichons, 100 g grüne Feigen-Senf-Soße, Mehl für Arbeitsfläche und Hände, Backpapier, 24 Spieße

Zubereitung

1. Für die Brötchen Hefe mit Zucker flüssig rühren. Fett und Milch erwärmen. 60 ml Wasser zufügen und lauwarm abkühlen lassen. 1/2 TL Salz, Mehl und 1 Ei in eine Schüssel geben. Milchmischung zufügen und sofort mit den Knethaken des Handrührgerätes 6–8 Minuten zu einem elastischen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

2. Teig nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten. Aus dem Teig ca. 24 kleine runde Brötchen formen. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen, zugedeckt weitere ca. 20 Minuten gehen lassen. Eigelb und Sahne verquirlen. Brötchen damit bestreichen, mit Sesam bestreuen. Blechweise nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 15–18 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

3. Toastbrot in kaltem Wasser einweichen. Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Brot ausdrücken. Hack, Zwiebel, 1 Ei, Brot, Senf, Thymian, 1 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer in eine Rührschüssel geben und gut verkneten.

4. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen ca. 24 kleine, sehr flache Frikadellen (ca. 6,5 cm Ø) formen. Öl in 2 Portionen in einer großen Pfanne erhitzen, Frikadellen darin portionsweise bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten unter Wenden braten. Herausnehmen und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen.

5. Käsescheibenvierteln. Jede Frikadelle mit einem Käsestück belegen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 3–4 Minuten backen, herausnehmen. Inzwischen Salat putzen, waschen und abtropfen lassen. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Cornichons abtropfen lassen und längs halbieren.

6. Brötchen aufschneiden, untere Hälften jeweils mit Salat, Frikadellen und Tomaten belegen. Feigensenf darauf verteilen, Deckel auflegen. Mit je einer halben Gurke belegen und mit einem Spieß zusammenstecken. Auf einer Platte anrichten.

Radieschen-Blüten mit Frischkäse

Zutaten

24 Radieschen, 1/2 Bund Schnittlauch, 150 g Frischkäse, Salz, Pfeffer, 1/2 vakuumierte Rote Bete

Zubereitung

1. Radieschen waschen und putzen, dabei ca. 2 cm vom Grün stehen lassen. Radieschen bis zur Hälfte kreuzweise einschneiden. In eine Schüssel mit Eiswasser geben und eine Stunde darin ziehen lassen, bis die Blüten sich öffnen.

2. Radieschen mit der anderen Seite auf Holzspieße stecken.

3. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in kleine Röllchen schneiden. Mit der Hälfte des Frischkäsesverrühren. Rote Bete mit der anderen Hälfte Frischkäsepürieren. Beides mit Salz und Pfeffer würzen. Frischkäse mit Hilfe einer Spritztülle in die Radieschenblüten spritzen.

4. Die Spieße in ein großes Glas oder eine Karaffe stellen, die mit grobem Salz gefüllt ist.

Hackfrikadellen mit Baconsegel

Zutaten (für 35 Stück)

2 Zwiebeln, 150 g getrocknete Soft-Pflaumen, 50 g Mandelstifte, 1 kg gemischtes Hackfleisch, 3 EL Paniermehl, 2 Eier, 1 TL Senf, Salz, Pfeffer, Zimt, 9 EL Öl, 18 Scheiben Frühstücksspeck, 1 Bio-Zitrone, 125 g Vollmilch-Joghurt, 35 Holzspieße, Backpapier

Zubereitung

1. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Pflaumen in kleine Stücke schneiden. Mandeln fein hacken. Hack, Zwiebeln, Pflaumen, Mandeln, Paniermehl, Eier und Senf verkneten. Mit Salz, Pfeffer und 1–2 TL Zimt kräftig würzen. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen ca. 35 kleine Bällchen formen.

2. Öl portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen. Hackbällchen darin portionsweise 2–3 Minuten rundherum anbraten. Herausnehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Hackbällchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen.

3. Speckscheiben halbieren und in einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale dünn abraspeln. Zitrone halbieren und den Saft einer Hälfte auspressen. Restliche Zitrone anderweitig verwenden. Joghurt, Zitronensaft- und schale, bis auf etwas zum Garnieren, verrühren, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zimt abschmecken, in Schälchen anrichten. Mit Zitronenschale und etwas Zimt bestreuen.

4. Speck auf Holzspieße stecken. Hackbällchen mit Specksegeln garnieren, mit Joghurt-Dip servieren.

Pikante Mini-Windbeutel

Zutaten (für 20 Stück)

75 g Butter, 1 Prise Salz, 150 g Mehl, 4 Eier, 250 g Edelpilzkäse, 50 g Walnusskerne, 5 Stiele Petersilie, 125 g Crème fraîche, Salz, Pfeffer, 2 geräucherte Makrelenfilets, 2 Zwiebeln, 6 EL Salatcreme, 1-2 EL Kapern, 3 Tomaten, einige Blätter Pflücksalat, Backpapier

Zubereitung

1. 1/4 Liter Wasser, Fett und Salz in einem Topf aufkochen. Mehl auf einmal zufügen. Kochplatte ausschalten und die Masse rühren, bis sie sich als Kloß vom Topfboden löst. Teig in eine Schüssel geben und 1 Ei unterrühren. Ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Dann 3 Eier nacheinander unterrühren.

2. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und ca. 10 kleine Tuffs auf je ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Blechweise nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen. (Evtl. eine ofenfeste Form mit einer Tasse Wasser auf den Boden des Backofens stellen, da der Dampf den Brandteig besser aufgehen lässt). Backofentür während der ersten 20 Minuten nicht öffnen! Fertige Windbeutel sofort mit einer Schere aufschneiden und auskühlen lassen.

3. Für die Käsefüllung Käse fein zerbröseln. Nüsse grob hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Käse, Crème fraîche und Petersilie, bis auf 1 TL zum Bestreuen, verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nüsse untermengen.

4. Makrelen von der Haut lösen, eventuell vorhandene Gräten entfernen und Fisch fein zupfen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Salatcreme, Kapern und Zwiebeln verrühren. Fisch untermengen. Tomaten waschen und in je 6–7 Scheiben schneiden. Salat putzen, waschen und trocken schütteln. Hälfte der Windbeutelböden mit Tomaten belegen. Käsecreme gleichmäßig darauf verteilen. Restliche Windbeutelböden mit Salatblättern belegen, Fischcreme gleichmäßig darauf verteilen. Obere Windbeutelhälften daraufsetzen. Mit Petersilie bestreuen. Auf einer Tortenplatte anrichten.

Blätterteig-Roquefort-Schnecken

Zutaten (für 21 Stück)

1 Packung frischer Butter-Blätterteig süß oder herzhaft, 100 g tiefgefrorene Erbsen, Salz, 50 g Roquefort-Käse, Backpapier, 21 Lollistiele

Zubereitung

1. Blätterteig 5–10 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Inzwischen Erbsen in kochendem Salzwasser 2–3 Minuten garen. Abgießen, abschrecken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Blätterteig entrollen, quer halbieren. Käse zerbröseln und mit den Erbsen auf einer Hälfte verteilen. Restlichen Teig wieder zusammenrollen und anderweitig verwenden. Teig von der Längsseite aufrollen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten goldbraun backen.

2. Fertig gebackene Schnecken auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und auf Lollistiele stecken.

Mini-Ceese-Balls

Zutaten (für 26 Stück)

50 g getrocknete Cranberries, 25 g getrocknete Kirschen, 75 g Cheddar-Käse, 300 g Doppelrahm-Frischkäse, Salz, Pfeffer, 50 g Mandelkerne, 50 g Cashewkerne, 3-4 Stiele Petersilie, 26 Salzstangen

Zubereitung

1. Cranberries und Kirschen fein hacken, Cheddar fein reiben. Frischkäse, Cheddar, Kirschen und Cranberries verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Masse kalt stellen. Mandeln und Cashewkerne fein hacken, miteinander vermengen.

2. Aus der Frischkäsemasse ca. 26 kleine Bällchen formen. In den gehackten Nüssen wenden. Ca. 30 Minuten kalt stellen. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. In jedes Bällchen je eine Salzstange stecken, auf einer Platte anrichten, mit Petersilie bestreuen.

Kategorien: