Carl Philip & Sofia: Das ungeliebte Paar

carl philip sofia b
Prinz Carl Philip und seine Sofia trotzen der Kritik.
Foto: imago / Kamerapress

Sie durfte mit aufs offizielle Gruppenfoto!

Prinz Carl Philip von Schweden (34) und seine Freundin Sofia Hellqvist (28) marschieren schnurstracks in Richtung Verlobung. Eigentlich eine schöne Nachricht, doch im Volk regt sich heftiger Widerstand.

Man muss es dem attraktiven Duo lassen: Es hat ein Händchen für Publicity! Am Wochenende stahlen Carl Philip und Sofia dem eigentlich momentan viel wichtigeren Paar in ihrem Land – Prinzessin Madeleine (30) und Christopher O'Neill (38) – glatt die Show.

Als Letztere am Wochenende in Stockholm im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes das kirchliche Aufgebot für ihre Hochzeit am 8. Juni bestellten, kreuzte zur Verwunderung der Kirchenbesucher und der zahlreichen Schaulustigen Carl Philip mit seiner schönen Begleiterin auf und lenkte schlagartig alle Blicke auf sie und sich.

Nun kamen Carl Philip und Sofia garantiert nicht ungebeten. Soll heißen, König Carl Gustaf (67), Königin Silvia (69) und sicher auch das Brautpaar haben zugestimmt, dass der Prinz seine Sofia zu diesem Anlass mitbringen konnte.

Ob die Königsfamilie allerdings bedacht hat, welchen Wirbel im Staate Schweden der Umstand auslöste, dass Sofia nicht nur am Gottesdienst teilnehmen, sondern danach sogar mit auf das offizelle Gruppenfoto durfte, ist nicht bekannt.

Im Internet jedenfalls machen sich bis jetzt die Schweden zuhauf Luft: Viele stehen Sofia aufgeschlossen gegenüber, weil sie bildhübsch ist, an dem Tag super gekleidet war und sich dezent verhielt.

Andere aber toben geradezu vor Empörung. Sie kreiden Carl Philips Freundin an, dass sie vor Jahren mal mehr oder minder hüllenlos vor Film- und Fernsehkameras posierte. Ein Nacktmodel habe im Palast nichts zu suchen, heißt es da. Solch eine Person dürfe weder einen Prinzessinnentitel bekommen, noch Schweden repräsentieren, noch eine Apanage kassieren, wird gegiftet.

Einige kritisieren auch das Königspaar, weil es zuließ, dass sich Sofia ohne Verlobungsring am Finger schon jetzt so offen im Kreis der Royals sonnte. Schwere Zeiten für das Haus Bernadotte, doch Prinz Carl Philip sieht nicht so aus, als ob diese bösen Kommentare seine Liebe zu der dunkelhaarigen Schönen erschüttern könnten.

Möglicherweise setzt er auf den Camilla-Effekt. Camilla wurde in Großbritannien anfangs auch mit Schmäh überzogen und schließlich akzeptiert, weil sie stets diskret war, sich nie in den Vordergrund drängte und auf ihre Weise Gutes für andere tat und tut. Genau wie Sofia, nur das muss sich in Schweden erst noch rumsprechen...

Kategorien: