Caroline & Charlène: Der Glanz von Monaco

caroline charlene glanz von monaco b
Sie sind der Stolz von Monaco: Fürst Albert, seine Frau Charlène und Prinzessin Caroline
Foto: AFP / Getty Images

Glamouröser Auftritt beim Love Ball

Glanzvoller hätte der Auftritt Auftritt auf dem Love Ball in Monte Carlo nicht sein können: Fürst Albert (55), seine Frau Charlène (35) und Prinzessin Caroline (56) präsentierten sich von ihrer besten Seite.

Supermodel Natalia Vodianova (31) hatte dieses Jahr zum glanzvollen Love Ball geladen und die monegassische Fürstenfamilie kam nur zu gerne.

Fürstin Charlène kam in einem trägerlosen rosafarbenen Spitzenkleid und erstrahlte ganz natürlich ohne viel Make-up oder extravagante Details. Damit machte sie nicht nur ein Fashion-Statement, sondern zeigte auch, sie ganz klar in die Riege der Mode-Ikonen der europäischen Prinzessinnen gehört.

Prinzessin Caroline setzte dagegen auf einen sommerlichen Schwarz-Weiß-Look. Der märchenhafte Traum aus Spitze ließ sie gleichermaßen elegant und erhaben wirken. Der Grace-Kelly-Faktor war unverkennbar.

Beide Damen standen umgehend im Fokus der Kameras - ein Modeduell, bei dem es nur Gewinnerinnen gibt.

Zumindest fast... Denn neben Caroline und Charlène wirkte Tatiana Santo Domingo (29), die Verlobte von Carolines Sohn Andrea Casiraghi (29), eher unscheinbar. Tatiana, die im März ihr erstes Kind - Sohn Sacha - zur Welt brachte, blieb ihrem Boho-Chic treu, stand mit ihrem Verlobten Andrea aber eher am Rande des Geschehens.

Wenn Prinzessin Caroline und Fürstin Charlène sich beide die Ehre geben, ist es allerdings auch schwer, aufzufallen. Glücklicherweise ist Tatiana trotz milliardenschwerer Familie nicht darauf aus, Caroline und Charlène Konkurrenz zu machen. Sie ist ganz entspannt und bleibt sich selbst treu. Gut so!

Kategorien: