Cellulite? Dehnungsstreifen? Diese Dinge fallen Männern wirklich an uns auf!

maenner titel

Foto: istock

Hier eine Delle, da eine Falte – über was wir Frauen uns alles Sorgen machen und das ganz umsonst! Männer achten nämlich auf ganz andere Dinge...

Hach, da kauft man Cremes: Teures Peeling hier, Körperöl da - und wenn man dann den Mann an seiner Seite fragt, ob ihm auch aufgefallen ist, dass es mit der Straffheit unserer Haut bergab geht, schaut er uns an wie der Ochs vorm Berg. Warum? Weil es ihm noch NIE aufgefallen ist und er im Zweifel keine Ahnung hat, wovon wir überhaupt reden – ist er doch viel zu beschäftigt damit, sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren. Welche das sein sollen? Die Susi hat das mal für uns zusammengefasst:

Dinge, die Männern NIE, NIE Niemals auffallen

Cellulite: Sie wissen grob, dass das existiert, wissen aber auch eigentlich nicht ganz genau, wie es eigentlich aussehen soll und wenn sie jemand mal irgendwann fragen sollte, werden sie in jedem Fall vehement bestreiten, dass euren Traumkörper so etwas verschandelt. Entspannt euch, Mädels!

Die 3 Kilo zu viel: Die fallen niemandem außer euch selbst auf und die meisten Männer finden es sogar ganz schön, wenn beim Sex nicht alles starr in Position bleibt, sondern auch mal was in Wallung gerät. Heißt für uns: Ausatmen! Das blöde Baucheinziehen verdirbt einem doch eh nur die Laune!

Nicht ganz perfekte Brüste: Männer lieben Brüste und unsere Brüste im speziellen mögen sie ganz besonders. Ob links ein wenig größer ist als rechts oder ob die Schwerkraft ein kleines bisschen zuschlägt, ist ihnen völlig Wumpe. Hauptsache Brüste und Hauptsache, sie dürfen damit spielen!

Dinge, die Männer wirklich auffallen

Wenn wir mogeln: Die Brüste mit einem Push-Up drei Nummern größer schummeln, das bemerken sie spätestens, wenn sie uns den BH ausziehen – und sind dann zurecht ein wenig enttäuscht. Ist ja auch ein bisschen wie ein kleines Geschenk in einer großen Verpackung – da kann das Geschenk noch so fabelhaft sein. Also: Lieber weniger mogeln und stolz auf das sein, was wir haben!

Zu viel Schminke: Es gibt kaum etwas, was viele Männer so sehr hassen, wie spachtelweise Make-Up auf unserer Haut. Und ja: Sie sehen, dass wir stark geschminkt sind, auch wenn das Ziel ein natürlicher Look ist - Den verstehen Männer eh nicht, ist natürlich nicht eher weniger als mehr?

Operationen: Sie finden es eher unheimlich, aufgespritzte Lippen zu küssen - sieht ja auch eher unnatürlich aus, auch Botox-Gesichter und Faltenfreie Optik macht sie eher misstrauisch. Lieber gepflegt und natürlich als alterslos und perfekt.

Zusammengefasst kann man also sagen: Männer mögen uns – so wie wir sind! Mit all unseren kleinen Makeln und Spinnereien. Mogeln, schummeln und pimpen ist also gar nicht notwendig!