Chantal von Griechenland: Mut oder Angst?

chantal pavlos griechenla q

Foto: Wenn

Sie reist auf spezielle Art

Anstatt gemütlich in einem Erste-Klasse-Flugsessel zu versinken, reist Chantal von Griechenland, wie ein Journalist dieser Tage mit spitzer Feder registrierte, anscheinend mehr auf die spezielle Art. Sie sitzt lieber im Cockpit und schaut dabei den Piloten über die Schultern und auf die Finger...

Wenn die Multimillionärin im gecharterten Privatjet unterwegs ist, dürfte das kein Problem sein. Sie zahlt schließlich das Fluggerät. Nur wenn sie im Linienjet gebucht ist, bedarf es manchmal einiger Überredungskünste, um ganz vorne sitzen zu dürfen. Aber meistens gelingt es Chantal, diese „Extrawurst“ zu bekommen. Zum Beweis dafür postete sie erst kürzlich von einem Urlaubsflug ein Foto von sich in der Pilotenkabine.

Ob die Ehefrau von Kronprinz Pavlos (er wäre Thronfolger in Griechenland, wenn das Land, was zurzeit allerdings niemand ernsthaft annimmt, zur Monarchie zurückfinden sollte) nun die Vorliebe für diese Extravaganz pflegt, weil sie mutig ist und genau sehen will, wohin die Maschine steuert, oder ob sie im Gegenteil unter Flugangst leidet und sich durch das Beobachten der Piloten davon ablenken lassen will, hat sie ihrer Internet-Fangemeinde bisher noch nicht verraten.

Kategorien: