Chaturbate: So funktioniert der Live-Sex vor der Webcam!

chaturbate h
Foto: Screenshot Chaturbate

Für Trinkgeld und Geschenke gibt es Live-Sex und Masturbation vor der Kamera

Der Web-Portal Chaturbate bietet nackte Körper, masturbierende Frauen und Männer oder sogar Live-Sex von Privatleuten vor der Webcam.

Chaturbate ist das nächste heiße Ding im Sex-Net! YouPorn? Was war das? Wer sich auf dieser Sex-Seite einklinkt, kriegt zuverlässig nackte Tatsachen zu sehen. Live-Sex, Striptease, Männer und Frauen beim Masturbieren - alles ist möglich.

Wie funktioniert Chaturbate? Ganz private Leute loggen sich unter Nicknames ein und bieten sich vor ihrer Webcam für eine Show an. Das Zauberwort für sexy Action : Tip, also Trinkgeld!

Jeder Nutzer kann für ein paar Dollar so genannte Token kaufen. Ein Tip sind zum Beispiel 50 Token. Dafür zeigt eine Frau ihre Brüste oder ein hübscher Kerl lässt seine Zuschauer mal in seine Boxershorts reinschaun. Sex kostet natürlich EINIGES mehr. Wie viel entscheidet jeder Nutzer selbst. Die Preislisten sind meistens im Profil zu sehen, in dem man auch erfahren kann, woher der Mensch vor der Webcam kommt, mit wem er gerne Sex hat und wie alt er ist. 100 Token gibt es für 10,99 amerikanische Dollar, das sind umgerechnet etwas mehr als 8 Euro. Extra-Token gibt es für das Werben von neuen Nutzern.

"Bitte zieh mal deinen BH aus!"

Via Chat sind die Frauen, Männer oder auch Pärchen vor der Kamera ständig mit ihren Zuschauern in Kontakt. Man kann Fragen stellen und Wünsche äußern, komplett anonym. Wird es langweilig, kann man in Sekunden zur nächsten Kamera wechseln. Aber ein kleiner Tip bringt garantiert schnell wieder Schwung in das fremde Bett.

Tabus gibt es keine. Für einen großzügigen Tipp fallen alle Hüllen und Hemmungen. Alternativ darf man bei vielen Chaturbates auch die Geschenk-Listen auf Amazon abarbeiten.

Damit so richtig angeturnte Menschen sich nicht dumm und dusselig zahlen, gibt es ein tägliches, wöchentliches und ein monatliches Limit.

Was sind das für Leute, die es da live vor der Webcam treiben, ohne Masken, Verpixelungen oder sonst irgendeinen Schutz für ihre Identität? Viele nennen sich selbst Exhibitionisten, die meisten haben wohl einfach richtig viel Spaß daran, wenn fremde Menschen ihnen beim Sex zusehen.

Besonders nett: Chaturbate ist ein amerikanisches Portal, die Sexwilligen kommen aus der ganzen Welt und es gibt oft genug andere Leute die Tips schicken, so dass man selbst entspannt zuschauen kann, ohne irgendetwas dafür zu zahlen. Dafür muss man eben manchmal einen Moment warten, bis es so richtig zur Sache geht. Wer nicht warten will, kann mit ein bisschen Glück via Tip erotische Videos freischalten, die der jeweilig gefragte Nutzer schon vorher aufgenommen hat.

Kategorien: